Weiße Magie lernen

Rituale & Tipps & Tricks

Woher kommen deine Gedanken?
Sind deine Gedanken wirklich deine Gedanken?
Sind dir deine Gedanken dienlich?
Kannst du deine Gedanken steuern & stoppen?

Die unsichtbare Welt ist wie ein Meer.
Es enthält viel Leben, aber der Mensch ist so unwissend, dass er oder sie es nicht sieht, oder sehen möchte.
Ein Weiser zeichnet sich dadurch aus, dass er sieht, was ein gewöhnlicher Mensch nicht sieht.
Wohingegen sich „Schlüsselhüter“ von einem Weisen dadurch unterscheiden, dass er die Welt regiert und lenkt, dass nur ein Weiser sehen kann.

Weiße Magie Logo

Weiße Magie lernen

Ein wahrer Meister muss den Teufel (bedeutet sein Verstand, Intellekt und Gedanken) wie ein Pferd benutzen und auf ihm zu den Toren der Ewigkeit reiten. Ein Narr trägt die Bestie bis zu seinem Tod.

Wenn ich von weißer Magie spreche, meine ich die Kunst und die Wissenschaft, die innere Realität zu wählen und die Welt positiv willentlich zu verändern.
Das ist eine Handwerkskunst. Eine Arbeit an sich selbst. Es ist die Zähmung von Gedanken, Gefühlen und Energieströmen im Inneren. Es ist ein inneres Handwerk, ein Lebensstil.

Wenn ich von weißer Magie spreche, meine ich damit die Erschaffung einer neuen, einzigartigen inneren Architektur des Vertrauens, der Liebe und Dankbarkeit. Dann meine ich die Fähigkeit, Menschen positiv zu „verzaubern“, ihnen gleichzeitig einen außergewöhnlich, lang anhaltenden Moment der Liebe und der Gedankenstille zu schenken.

Wir sind hier, um uns spirituell zu entwickeln. Unsere Aufgabe ist es, zu Gott zurückzukehren als weiterentwickelte Engel. Wir müssen aber dazu unseren inneren Kampf zwischen bösen (animalische Gedankenstrukturen und zerstörerische innere Programme) und gutem (tiefe Quelle der Liebe und Dankbarkeit) gewinnen.

Weiße Magie geht auf die Vorstellung zurück, dass alles im Kosmos von einer transzendenten Kraft durchdrungen ist. Weiße Magie ist die Fähigkeit von Menschen, auf diese Kraft Einfluss zu nehmen. Unsere Seele kommt aus andere „Göttliche“ Dimension und nur unser Körper (Vehikel) ist materiell. Wenn wir nicht nach Vorgaben der materiellen Matrix (System) agieren und reagieren, aber über die Gedanken gelangen, können wir positiven Einfluss ausüben. Das ist mit tieferer Erkenntnis verbunden, was, warum und wie existiert. Warum sich Menschen oder Tiere nach gewissen Schablonen (Programmen) richten (verhalten) und wie man von der Matrix (System) aussteigen kann. Das magische Weltbild gründet auf der Erkenntnis, dass alles über alle Ebenen der Wirklichkeit hinweg miteinander in einem unermesslich großen, vielschichtigen Netz aus Energie und Bewusstsein untrennbar verknüpft ist. Deshalb wirkt es sich an einem Punkt aus, wenn an einem anderen Punkt des Netzes der Energiefluss gesammelt und gelenkt wird, denn das geschieht bei der magischen Arbeit.

Magie vermutet, dass es hinter der gesamten Schöpfung eine Intelligenz (Gott) gibt, die die ganze Entwicklung und das Leben steuert. Alles hat Bewusstsein: Steine, Pflanzen, Tiere und der Mensch kann im Trancezustand und tiefer Meditation zur Quelle der Schöpfung gelangen und so den Einfluss auf sein Schicksal mitbestimmen und sich selbst und seine Umgebung positiv beeinflussen.

Es gibt keine Zufälle. Wenn wir fragen: „Warum ein Mensch auf diese oder jene Weise denkt, spricht oder tut, kommen wir zu 2 fundamentalen Gefühlen: Angst und Liebe.“ Unsere spirituelle Entwicklung entscheidet darüber, wofür wir uns entscheiden. Die Antwort auf die Fragen: „Wer bin ich und warum bin ich hier?“, entscheidet darüber, ob wir Angst oder Liebe wählen.

Weiße Magie bedeutet, dass die Energien in das Positive gelenkt werden. Unter positiv versteht man zuerst die Entwicklung der eigenen Seele! Wir als Menschen haben in uns ein Teil der Anti-Materie, die wir als göttliche Seele beschreiben können. Eine Weiße Magie bedeutet, seine eigene Persönlichkeit mit der göttlichen Seele zu verbinden. Das Gleichgewicht, das durch negative menschliche oder dämonische (materialistische, egoistische) Einflüsse aus den Wogen geraten ist, muss wieder hergestellt werden. Man kann damit andere und sich selbst beschützen, um schwarz magischen Angriffen standzuhalten.

Bei der weißen Magie arbeitet man aber nicht nur mit Analogien und Aufmerksamkeit, sondern auch mit Geistern, Gottheiten und Lebensenergien, die man anruft und lenkt. Weiße Magie wird als »weiß« bezeichnet, weil weiße Magie die Absicht hat, immer die Verbesserung, »das Gute« zu erreichen. Was als gut oder schlecht bezeichnet wird, ist sehr relativ. Das, was vor 500 Jahren als gut bezeichnet wurde, ist heute überholt und schlecht. Was in China als gut bezeichnet wird, ist in Deutschland unvorstellbar. Somit ist und bleibt „weiße Magie“ polemisch und umstritten. Unser Gewissen ist hier eine wertvolle Hilfe.

Je mehr man sein eigenes Ego und Gedanken unter der Kontrolle hat, desto mehr Einfluss hat man auf die Matrix (ein System). Weil unser Ego und Gedanken ein Teil der Matrix (System) sind, ist deswegen die Kontrolle des Egos, des Körpers und die Gedanken so wichtig! Wir empfehlen Ihnen, sich tiefergehend mit der Meditation auseinanderzusetzen. Nach dem man die Grundübungen gemeistert hat, empfehlen wir unsere Meditation. Schutz Meditation 4 Engel. ↓


Circle Logo Divider

Hole dir die Schutz-Meditation 4 Engel und beginne noch heute damit, dein Wohlbefinden, Freude und Selbsterkenntnis sofort zu verbessern!

Schutz Meditation 4 Engel kann auf 3 verschiedene Arten benutzen.

  • Wenn jemand müde oder überarbeitet ist, einfach nur zuhören und auf sich wirken lassen.
  • Wenn jemand genug Energie hat, aktiv mitmachen und die Atemübungen und Vorgaben so machen, wie es in der Meditation beprochen wird.
  • Falls wichtige Informationen aus dem Unterbewusstsein bei einer von dem Wesen auftauchen, sich für dieses Wesen mehr Zeit nehmen, und die weitere Übungen nicht Aktiv weitermachen, sich nur mit dem Wesen befassen, wo es zu starker Emotion kommt.

Solange wir uns im inneren Gleichgewicht befinden, mit Liebe und Vertrauen, können uns die negativen Kräfte nicht schaden. Das System (Matrix) weiß es und wird deswegen versuchen, uns verschiedene negative Gedankenstrukturen wie Ängste, Hochmut, Habsucht und Zweifel unterzujubeln. Es ist wichtig, dass man versteht, wie die Negativität arbeitet, und wie man sich dagegen schützt, und dabei werden uns natürlich auch die Engel helfen.

Aufpassen! Viele sagen, dass sie bei der Meditation nichts spüren, dabei kommen bei der Meditation irgendwelche negativen Gedanken! Genau das ist es! Gedanke: Mach etwas Sinnvolleres und Ähnliches kommt von dem rechten Wesen! Gedanke: Ich schaffe es nicht, ist zu kompliziert, vom hinteren Wesen! Gedanke: Das bringt doch gar nichts, vom linken Wesen. Weitere Informationen finden Sie unter:

Zirbeldrüse (Epiphyse)

Drittes Auge - sechste Chakra (Ajna Chakra)

Zirbeldrüse, Epiphyse oder auch in den östlichen Kulturen als drittes Auge bekannt, ist eigentlich der Ursprung von übersinnlichen und magischen Kräften. Dieses sechste Chakra, oder besser Zirbeldrüse, ist ein Organ für die Fähigkeit des Hellsehens und das kontrollieren von höheren Energien. Wenn man in der Lage ist seine sexuelle Energie zu transformieren, dient er der Akkumulation von psychischer Energie. In uralten Zeiten in Indien wo die Menschen dieses Wissen gehabt haben, haben die Schüler von verschiedenen Gurus, wenn der Körper des Gurus verbrannt wurde, die Überreste der Zirbeldrüsen gesucht. Man konnte anhand der Größe ersehen, wie spirituell entwickelt der jeweilige Mensch (Guru) war. Die Zirbeldrüse oder Epiphyse wiegt im Normalfall 0,15 Gramm. Wenn jemand allerdings spirituell unterentwickelt ist, dann kann die Zirbeldrüse auch nur 0,0025 Gramm wiegen. Bei sehr hochentwickelten Menschen kann Sie bis zu 0.45 Gramm wiegen. Die Zirbeldrüse entwickelt sich sehr stark bis zu dem Zeitpunkt in der die sexuelle Energie erweckt wird. Wenn sich der Mensch dann nicht mehr spirituell weiterentwickelt, dann bleibt die Größe der Zirbeldrüse bestehen. Entwickelt sich jemand spirituell weiter und akkumuliert seine psychische Energie, kann die Zirbeldrüse noch weiter wachsen. 

Es gibt eine Sage von Gilgamesch, wo er von seinem Guru, seinem spirituellen Lehrer, wissen erlangt hat, wie man meditieren und tief in sich selbst gehen kann. Er hat die verschiedenen Meditationstechniken unter anderen die Meditation der Lotusblüte und die Meditation für 4 Elemente erhalten und dadurch viele verschiedene Informationen und viel Wissen erlangt. Die Zirbeldrüse oder Epiphyse hat aber zwei Türsteher. Einer erscheint in Form einer Schlange und der andere des allsehenden Auges. Nur der, der seine tierische Natur abgelegt hat, nur der, der seine Gedanken und Gefühle kontrollieren kann, kann durch diese Türsteher hindurchgehen. Gilgamesch konnte seine Tiernatur nicht komplett abstellen und zähmen. Deswegen hat er die Erleuchtung und den Status von Bodhisattva nicht erreicht. Aus diesem Grund ist Gilgamesch nicht unsterblich geworden.

Die Unsterblichkeit existiert nur in der spirituellen Welt. Man muss in seinen Lebzeiten die eigene Persönlichkeit mit seiner göttlicher Seele verbinden, um zum Bodhisattva zu werden. Solche Menschen kommen nicht auf diese Welt weil sie es müssen, sondern weil sie es wollen.

Sie tun es aus Mitgefühl, um den Menschen und den Wesen zu helfen um sich selber weiterzuentwickeln. Sie sind nicht an die Zeit gebunden. In der Zirbeldrüse ist alles geschrieben was man in diesem sowie im vorherigen Leben gemacht und gedacht hat. Es sind auch Absichten verewigt, also es geht nicht nur darum was man gemacht und gedacht hat, sondern auch warum. Es ist in uns angelegt. Wir können es also nicht täuschen. Wenn man mit Hilfe von Ritualen oder ähnlichem versucht es zu täuschen, und man nicht genügend spirituell entwickelt ist, wird man verrückt. Im besten Fall bekommt man eine psychische Krankheit und landet in einer psychiatrischen Klinik. Es ist deswegen äußerst wichtig zu verstehen, dass man Techniken wie die Meditation, ein Gebet oder magische Rituale nicht ohne ehrliche spirituelle Absichten durchführen sollte.

Tut man es allerdings dennoch, wird man enttäuscht, weil nichts von dem erwünschten passieren wird. Tut man diese Dinge jedoch mit dem Herzen, mit dem Willen sich spirituell weiterzuentwickeln, kann man zu verschiedenen Kräften gelangen. Diese Dinge kommen als Nebensache und sind nur da, um mehr Möglichkeiten zu haben. Um mehr Menschen, Tieren, der Natur und allgemein unserer Erde zu helfen. Benutzt man es falsch wird man sehr tief fallen. Wir können die Türsteher nicht täuschen, denn sie haben Zugang zu unseren Absichten. Im Hypothalamus gibt es Programme, tierische Programme und die Zirbeldrüse wird sich nur öffnen, wenn wir uns den Spirituellen Programm öffnen.

Dadurch werden wir zu einer Spirituellen Person. Spirituelle Person heißt nicht, dass man sich alles gefallen lassen muss oder das man, wenn etwas negatives passiert einfach den Mund geschlossen hält. Die Epiphyse verstärkt entweder unsere negativen oder Positiven Programme.

Möchte man die Zirbeldrüse erreichen, muss man die tierischen Programme ablegen. Diese Programme werden vielfach als Drache bezeichnet. Wenn man den Drachen gezähmt hat, kann man die Tür zu einer höheren Welt öffnen.

Das Wichtigste ist, seine inneren Ängste zu überwinden. Man muss äußerlich drei Sachen verinnerlichen.
• Die LIEBE, die Liebe zu sich selbst und die Liebe zu Gott und somit zu allem Leben.
DANKBARKEIT, Dankbarkeit für die göttliche Kraft, Dankbarkeit für die Mutter Erde und Dankbarkeit für die höheren Wesen.
• Das VERTRAUEN, ich vertraue Gott, dass er mich führt, ich vertraue den Gurus, dass sie mich führen. Ich vertraue Mutter Erde, dass sie mich nährt.

Zu dieser inneren Einstellung muss auch die äußere Einstellung oder der äußere Weg verfolgt werden.

  • 1. Das ist der Weg der WEISHEIT, ich muss mich ständig entwickeln, psychisch, physisch und intellektuell. Wenn ich Gott verstehen möchte und wenn ich nicht von negativen Kräften heimgesucht werden möchte, muss ich mich entwickeln. Deswegen versuchen negative Kräfte auch heutzutage den Informationsfluss zu stoppen. Sie möchten uns einreden, dass man keine Schule benötigt, kein Wissen außer aus bestimmten Büchern. Je mehr man weiß, desto mehr ist man gegen das Negative abgesichert.

  • 2. Der Weg der DISZIPLIN, man muss äußerlich genau so viel Disziplin haben, wie man sie innerlich hat. Man muss diese negativen Programme mit eiserner Disziplin unterbinden. Man kämpft nicht gegen negative Gedanken, aber man findet durch seine Aufmerksamkeit wieder den Weg zu den positiven Programmen.
    So was wie „meine Gedanken“ existiert nicht. Unser Gehirn ist wie ein Radio und wenn wir uns nicht darum kümmern, wird es im Müll landen. Wir müssen dafür sorgen, unser Gehirn immer auf den richtigen Frequenzen zu halten. Man benötigt Disziplin bei dem Gebet, der Meditation und beim Lesen von heiligen Schriften, Büchern und Literaturen.

  • 3. Der Weg des MITGEFÜHLS, nur wenn ich es mit Gefühl für die anderen tue, werde ich mein spirituelles Leben vervollständigen können. Was es bedeutet, ist immer individuell. Einer schreibt Bücher, ein anderer Musik, einer malt und zeichnet, einer ist im Business und hilft anderen etwas zu erreichen, einer geht in die Politik, einer kümmert sich um alte Menschen und einer ist Wissenschaftler und versucht die Wahrheit herauszufinden. Jeder hat seinen eigenen Weg und jeder ist ein individueller Ausdruck der göttlichen Liebe. Jede Schneeflocke ist anders, auch äußerlich ist der Weg ein anderer, jeder hat andere Begabungen und diese Begabungen soll man in den Dienst des Lebens geben.

Wenn man diese 3 inneren und 3 äußeren Wege ständig verfolgt, wird sich die Zirbeldrüse öffnen und man wird durch eine Tür zu einer anderen Welt gehen können. Das ist der Weg des Magiers!

Mehr darüber findest Du in Büchern: Esoosmos - Teil 1, Esoosmos - Teil 2 und Birds and a stone (in Englisch).

In allem ist Vollkommenheit! Es tut weh, das zu hören, aber ich sage dir dies: In allem ist Vollkommenheit. Trachte danach, die Vollkommenheit zu erkennen. Das ist der Bewusstseins-wandel, von dem ich spreche. Brauche nichts. Wünsche alles. Wähle, was sich zeigt. Spüre deine Gefühle. Weine dein Weinen. Lache dein Lachen. Achte deine Wahrheit. Doch, wenn sich alle Emotionen erschöpft haben... Sei still. Und wisse, dass ich Gott bin.
Mit anderen Worten:
Sieh inmitten der Tragödie die Herrlichkeit des Prozesses! Auch wenn du mit einer Kugel in deiner Brust stirbst, auch wenn du von einer Bande vergewaltigt wirst. Das scheint schier unmöglich zu sein. Doch wenn du dich ins Gottesbewusstsein begibst, ist es dir möglich. Du musst es natürlich nicht tun. Das hängt davon ab, wie du den Augenblick zu erleben wünschst. In einem Moment der großen Tragödie besteht die Herausforderung immer darin, dass du den Geist zur Ruhe bringst und dich tief ins Innere deiner Seele begibst.
Du tust es automatisch, wenn du keine Kontrolle darüber hast.
Hast du dich jemals mit einer Person unterhalten, die mit ihrem Wagen von einer Brücke fiel? Oder die sich einem Gewehrlauf gegenübersah? Oder die beinahe ertrunken wäre? Diese Menschen berichten oft, dass sich die Zeit sehr verlangsamte und sie eine merkwürdige Ruhe überkamen. Sie hatten keine Angst.
"Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir!" Dies hat die Poesie einem Menschen zu sagen, der sich einer Tragödie gegenübersieht...
In deiner dunkelsten Stunde werde ich dein Licht sein. Bei deinem schwärzesten Augenblick werde ich dein Trost sein. In deiner schwierigsten und kritischsten Zeit werde ich deine Kraft und Stärke sein. Deshalb... habe Vertrauen!
Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar. (Psalm 23)
Neale Donald Walsch: Gespräche mit Gott, Band 1-3, Band 2: Gesellschaft und Bewusstseinswandel, Ende der Kapitel 11.

Weiße Magie

ein Ziel erreichen

Jeder Mensch ist sozusagen ein Magier, weil jeder bezieht die Realität mit ein, auf die er seine Aufmerksamkeit lenkt. Aufmerksamkeit und Bewusstsein sind die Energien. Dies ist optimal in diesen Büchern beschrieben:

Esther und Jerry Hicks — The Law of Attraction – Geld: Das kosmische Gesetz von Wohlstand und Erfolg
Neale Donald Walsch - Gespräche mit Gott Band 1 und Glücklicher als Gott
Rhonda Byrne - The Power

Das, was du heute denkst, wirst du morgen sein.

Ein sehr gutes Beispiel ist Arnold Schwarzenegger. Er hat schon als 16-Jähriger gewusst, dass er Mr. Olympia gewinnen will, dass er danach als Schauspieler Filme drehen und er danach noch in der Politik etwas für die Menschen bewegen möchte. Er hat ganz klare Ziele gehabt und ständig daran gearbeitet, diese Ziele zu verwirklichen. Arnold hat selbst einmal gesagt: "Ich habe sehr große Ziele gehabt, aber ich würde mich hassen, wenn ich mir sagen würde, dass ich es nicht schaffe." Solch eine Gabe und Klarheit kann jeder haben. Man muss sich nur vertiefen, um herauszufinden, warum ich da bin, was ich will und wie ich es erreichen kann. Danach soll man einfach jeden Tag, jede Minute an seiner Bestimmung arbeiten, um diese zu verwirklichen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt von großen Persönlichkeiten ist ständiges Lernen. Arnold Schwarzenegger oder auch Bruce Lee haben ständig geschaut, was diejenigen machen, die in ihrem Gebiet besser sind. Weiter haben beide versucht auch von jeder Niederlage etwas zu lernen.

Obwohl Bruce Lee einer der besten Kampfsportler war, hat er sich nicht geschämt von Straßenkindern in China eine neue, für ihn unbekannte Technik zu erlernen.

Ein Heiliger kann auch von einem starrsinnigen Menschen etwas dazulernen, umgekehrt jedoch nicht.


Sehr gut ist diese Einstellung im Buch von Shunryu Suzuki: Zen-Geist, Anfänger-Geist beschrieben.

Weiße Magie geht aber noch tiefer und beschäftigt sich mit Dingen wie: Karma, Chakren, Gottheiten. Karma ist das Prinzip von Aktion und Reaktion der spirituellen Ebene. Das Gesetz von Aktion und Reaktion besagt, dass jede Aktion (Kraft) gleichzeitig eine gleich große Reaktion (Gegenkraft) erzeugt, die auf den Verursacher der Aktion zurückgeworfen wird. Solch ein Gesetz gilt nicht nur in der Physik, sondern auch im Allgemeinen. Wenn wir jemanden etwas geben, wird uns das Gleiche in einer anderen Zeit auch wieder gegeben werden. Ein Magier muss imstande sein herauszufinden, warum "karmisch gesehen" gewisse Dinge bei jemandem aufgetreten sind. Zum Beispiel ist jemand mit einer gewissen Behinderung geboren, weil er selbst im früheren Leben eine solche Behinderung hervorgerufen hat.

Es gibt Gründe, warum einer nur wenige Stunden Schlaf braucht und ein anderer Mensch 10 Stunden schläft, jedoch nicht ausgeschlafen ist; wie Albert Einstein. Dieser kam mit besonders wenig Schlaf aus. Warum benötigen wir eigentlich Schlaf? Mit solchen "verborgenen" und auf den ersten Blick nicht zu erkennenden Kräften beschäftigt sich die weiße Magie. Weiße Magie ist der Kontakt zu den ungenutzten Kräften in uns.

Weiße Magie

der Altar und das Ritual


Der Altar ist der Platz an dem Sie Ihre regelmäßigen Meditationen und Gebete halten, der Ihr ganz persönlicher Kraftplatz ist. Gestalten Sie ihn ganz nach Ihrem Geschmack. Ich empfehle immer eine weiße Kerze und ein Pentagramm im Kreis oder Kreuz zu haben. Buddha Statuen, Shiva Statuen sind immer gut. Der Altar auf dem Sie Ihre magischen Rituale durchführen wird mit der Zeit zu einem immer stärker magisch aufgeladenen Ort. Je häufiger Sie dort Magie machen, umso mehr gewinnt er und Sie an Kraft. Achten Sie bei allen Duftstoffen darauf reine Essenzen zu verwenden und keine synthetischen Stoffe. Weihrauch, Sandelholz und Räuchergefäß mit Kohle sollen Sie als Magier auch immer dabei haben! Weiter ist es nützlich immer einen Ritualmesser und einen magischen Stab (Voodoo Zeiger) dabei haben. Diese benutzen Sie bei Anrufen und Vertreibung von Gottheiten und Geistern, für das Ziehen des magisches Kreises und den eigenen Schutz gegen astrale Unwesen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass jeder anders ist, und ein Ritual und das Altar sollte ein Magier helfen, sich mit der geistigen Welt zu verbinden, in der veränderten BewustseinZustand zu gehen. Ein Zustand wo man außer Zeit und Raum ist, in andere Astrale dimensionen, wo die Gründe, Energien und Information sind, die die Ursachen dafür sind, was wir hier als "Realität" bezeichnen. Deswegen ist eben aiuch die Meditation so wichtig. Das wichtigste Instrument und Utersielie für ein Magier ist der Magier selber und seine geistige Entwicklungsstand.

So was wie "meine Gedanken" oder meine "Wille" existiert nicht! Wir können frei wählen zwischen der "Göttlichen Wille" und Gedanken in und "materielle Wille" und Gedanken! Unser Körper und Gedanken sind nur unsere Instrummente, die wier entweder beherschen, oder dieser beherschen uns! Wer das erkannt hat, hat der Weg der weißen Magie angefangen.

Engel und Teufel in uns

Kurzgeschichte

In mir ist ein Engel und in mir ist ein Teufel.
Dem, dem ich mehr Aufmerksamkeit und Emotion gebe, ist stärker und gewinnt.
Der Engel ist die Liebe, der Teufel ist die Angst.
Der Engel ist die Inspiration, der Teufel ist die Unruhe und Faulheit.
Der Engel ist das Vertrauen, der Teufel ist die Verzweiflung.
Der Engel ist das Leben, der Teufel ist der Tod.
Der Engel ist die Liebe und die Ewigkeit, der Teufel ist Hunger und vorübergehende Existenz.
Der Engel ist ein ruhiges und großzügiges Wesen der spirituellen Welt, der voll von Leben ist, und der gerne die Liebe teilt; Der Teufel ist ein hungriges seelenloses Programm, der vampirisiert und tötet den Mensch.
Der Engel ist frei, der Teufel ist ein Sklave.
Der Engel ist eine Einheit im Vielheit, die Sehnsucht nach Einheit, Der Teufel ist der Drang nach Teilen und Herrschen.
Wenn ich falsch denke, das ich der Körper und Gedanken bin, unterstütze ich den Teufel. Aber mein Körper, Gedanken und Gefühle sind nur meine Instrumente, die ich für begrenzte Zeit benutzen kann.
Ich bin Beobachter vom Beobachter, ich bin die Liebe, Dankbarkeit und das Vertrauen.
Konzentriere dich auf die Liebe und
vertraue den Gedanken nicht.
Sind dir deine Gedanken dienlich?
Kommen Sie von dem Engel oder dem Teufel?

Veränderte Bewusstseinszustände

Trance

Ein veränderter Bewusstseinszustand ist der Schlüssel zu magischen Fähigkeiten. Bei regelmäßiger Meditation erreichen wir im Laufe der Zeit einen absoluten inneren meditativen Zustand, auch der Nullpunkt oder Göttliche Punkt genannt. Dies bedeutet, dass wir immer mit einem Teil unserer Aufmerksamkeit im Inneren verweilen und somit negative Gedankenmuster sofort entlarven, die uns am Glücklich sein hindern. Wir sind aufmerksam und erkennen die Angst und Anspannung, somit können wir diese sofort umwandeln, um wieder in unser inneres Gleichgewicht zu kommen. Je tiefer wir gelangen umso mehr erreichen wir einen gedankenlosen Zustand, der es uns ermöglicht Astralreisen zu erleben.

Wir können unseren Fortschritt anhand der glücklichen und gedankenlosen Zeitspanne messen, auch wenn es nur kurze Augenblicke sind - bleiben wir dennoch in kritischen Situationen im Gleichgewicht und innerer Ruhe. Zum Beispiel der Tod eines nahstehenden Menschen, Krankheit, Geldnot….dann sind wir für höhere Stufen der Meditation vorbereitet! In dieser Phase ist die eigentliche Position in der wir meditieren wichtig. Da wir tiefer gehen, verlieren wir Gefühl und Kontrolle über unseren Körper. Deswegen ist es ratsam in der liegenden Position oder Lotusposition zu meditieren.

1. Erste tiefere Stufe: Wir erreichen die Dimension in der wir bewusst in den Traumschlaf gehen!

2. Stufe Erreichen wir, wenn wir in der Meditation bewusst da hingehen, wo unser Geist ist, während wir uns bewusst im tiefen Schlaf befinden!

3. Stufe Wenn wir während der Meditation bewusst dahin gehen, wo sich die Toten befinden ohne selbst zu sterben.

Wie erlangen wir diesen Zustand? Durch Sammeln subtiler Energien. Hier empfehlen wir zu lesen: Yoga und Sex von Elisabeth Haich!

Magie-Zustand ist die Weiterführung der magischen Trance.

Jeder tut das was er anhand von tiefen Erkenntnissen über sich selbst für richtig hält. Alles was es auf der Welt gibt hat Bewusstsein und alles ist miteinander verbunden.

Technik zur Einsicht in vergangene Leben

Wenn Sie einen Blick in eines Ihrer vergangenen Leben werfen möchten, probieren Sie diese Technik aus. Setzen Sie sich etwa 1 Meter - 90 cm vor den Spiegel. Ihr Rücken muss gerade sein und Ihre Beine müssen sich im 90-Grad-Winkel befinden. Vor Ihnen brennt eine weiße Kerze. Besorgen Sie sich einen Spiegel, der so groß ist, dass Sie sich etwas über Ihrem Kopf und etwas unterhalb Ihrer Knie sehen können. Platzieren Sie eine weiße Kerze genau in der Mitte des Spiegels. Zum Aufstellen können Sie einen Ständer oder ähnliches verwenden.

Die Flamme der Kerze muss sich auf der Höhe des Solarplexus befinden und Sie verwenden bei der Durchführung der Technik keine andere Lichtquelle. Sie schauen im Spiegel in ihre eigenen Augen und beobachten peripher ihren Solarplexus. Völlige Dunkelheit und man muss die Fähigkeit haben, völlig still zu werden und der Beobachter des Beobachters zu sein, damit es zu keiner Verzerrung kommt.

Warnung: Nicht jedes Bild, das Sie mit dieser Technik sehen, muss automatisch Ihr früheres Leben sein!

Wir werden unzählige Male geboren und wiedergeboren. - Buddha

Technik zur Einsicht in vergangene Leben

Die Technik, Astralreisen zu trainieren

Diese uralte Technik ist nur für Menschen geeignet, die schon lange regelmäßig meditieren. Beachten Sie, dass es nicht für Personen geeignet ist, die nicht stabil genug sind. Hier ist Genauigkeit wichtig und Präzision. Neben dem Üben Astralreisen werden wir auch lernen, mit unseren eigenen zu arbeiten Bewusstsein und wir werden verstehen, was Bewusstsein ist. Wir werden lernen, mit unserer Aufmerksamkeit richtig umzugehen und bewusst damit umgehen. Die Technik besteht aus mehreren Teilen, und jetzt werden wir den ersten davon beschreiben.

Wir empfehlen, die Technik nur einmal täglich durchzuführen, vorzugsweise vor dem Schlafengehen. Das Verfahren ist sehr einfach, erfordert aber Präzision und Konzentration. Erste Teil:

  • Setzen Sie sich auf das Bett oder eine andere Matte. Nehmen Sie den Lotussitz ein, Machen Sie einen halben Lotussitz oder senken Sie einfach Ihre Beine vom Bett. Stellen Sie sicher, dass Sie sitzen bequem sitzen, andernfalls könnten Sie Schmerzen im Rücken oder einem anderen Teil Ihres Körpers verspüren. Der beste der Weg besteht darin, sich auf etwas zu stützen. Entspannen Sie sich und schließen Sie die Augen. Atmen Sie dreimal tief durch und Ausatmen. Atmen Sie langsam durch die Nase ein und langsam durch den Mund aus. Im Lotussitz bzw Im Halblotussitz werden die Hände mit den Handflächen nach oben auf die Knie gelegt. Wenn sie sind Die Beine werden vom Bett abgesenkt, sodass die Hände mit den Handflächen in die gleiche Richtung auf die Oberschenkel gelegt werden hoch.

  • Atmen Sie langsam und entspannt. Es wird empfohlen, mit der Zwerchfellatmung (Bauchatmung) zu atmen. Jetzt Konzentrieren Sie sich auf Ihren Körper. Spüren Sie langsam Ihre Finger, Handflächen und ganzen Hände. Ich werde erkennen, wie sind veröffentlicht. Spüren Sie Ihre Beine, Oberschenkel, Knie, Waden und gesamten Füße. Dann fang an zu fühlen deinen Rücken und deine Brust. Gehen Sie nach und nach zum Hals und zum Kopf vor. Lasse sie frei. Wenn du alles gespürt hast und Entspannen Sie sich, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um Ihren entspannten Zustand zu spüren. Meditieren Sie etwa 15 Minuten oder so lange du wirst fühlen.

  • Versuchen Sie am Ende der Meditation, zuerst in einer Hand und dann in der anderen Hand Wärme zu erzeugen. Es beginnt normalerweise mit der dominanten Hand. Wenn jemand Rechtshänder ist, dann Rechtshänder, wenn jemand Linkshänder ist, dann die linke. Spüren Sie diese Hitze zuerst in einer Hand und dann in der anderen. Du brauchst wirklich Wärme körperlich spüren. Hier geht es um Sinneswahrnehmung. Es kann nicht nur Ihre Fantasie sein. Sobald Sie anfangen Um Wärme in dergegebenen Hand zu spüren, schwächen Sie dieses Gefühl langsam ab und beginnen Sie, es in der anderen Hand hervorzurufen. Noch einmal Fühlen Sie Ihren ganzen Körper und induzieren Sie die Wärme zuerst in einer Hand und dann in der anderen.

  • Anschließend legen Sie sich zum Schlafen in horizontaler Position hin. Am besten liegt man auf dem Rücken, aber grundsätzlich ist es so Egal welche Körperhaltung Sie wählen. Du bist entspannt und ruhig. Du atmest immer mit dem Bauch. Versuchen Sie nun erneut, Ihre dominante Hand zu spüren. Versuchen Sie, sie warm zu machen, dann dieses hier das Gefühl von Wärme dämpfen und in der anderen Hand Wärme hervorrufen und es wieder dämpfen. Nachdem Sie es gespürt haben, atmen Sie weiter gleichmäßig und reibungslos. Stellen Sie sich nun vor, Sie heben sich und sitzen in derselben Position wie beim Meditieren über sich selbst. Spüren Sie sich selbst, während Sie sitzen. Machen Sie sich bewusst, wie Sie vorher gesessen haben ohne Ihre Position zu ändern. Du liegst immer noch, aber du spürst, wie du sitzt. Genau wie wenn du dich wirklich hinsetztest. Wir erinnern Sie noch einmal daran, dass dies keine Idee, sondern ein echtes Gefühl ist. Wiederholen Sie den gesamten Vorgang noch einmal. Spüren Sie zuerst die Hitze in einer Hand, dann in der anderen und beruhigen Sie sich. Fühle dich selbst wieder, während du lügst. Dann können Sie ruhig schlafen.

Weitere Informationen zu dieser Technik finden Sie im Video: Ein Schritt zur Vollkommenheit.

Woher kommen die Impulse und Gedanken?

Erst wenn ein Adept erkennt woher Impulse kommen, die er im Inneren spürt, ist er für den wahren spirituellen Weg der weißen Magie vorbereitet. Weiße Magie ist kein Spiel, welches man einen Tag spielen mag und am anderen Tag nicht. Weiße Magie ist ein Werkzeug, wie Atomenergie. Es kann uns Licht schenken, das uns hilft, es kann zerstören, wenn es nicht richtig genutzt wird. Die Sagen über die Atlantide sprechen darüber, wie einst eine Kultur zu Ende gegangen ist durch die unberechtigten Experimente von schwarzen Magiern.

  • Gott und seine Boten (Engel, Gurus) und unsere Seele. Dies ist eine absolut positive Quelle. Von dieser Quelle kommt Liebe, große Inspirationen und auch Werke in Form von Büchern oder großen Kunstwerken. Von dieser Quelle schöpfen viele Künstler und Wissenschaftler, wie auch die, die für die anderen Menschen etwas Positives bewirken. Beispiele sind die Heilige Mutter Teresa, Albert Einstein, Leonardo Da Vinci und viele andere.
  • Unser Ego. Unsere falsche Vorstellung wer wir sind. Es ist die Vorstellung, dass wir nur dieser Körper, diese Gefühle und Gedanken sind. Diese aber schöpfen ihre Existenz von der Seele, die unsterblich ist. Diese Quelle speist uns sehr oft mit Ängsten und Stress.
  • Unsere Umgebung. Dazu gehört alles was wir gelesen haben, Radio, Freunde, Schule und Reklame. Diese Quelle kann genauso gut wie auch schlecht sein, je nachdem welche Freunde wir haben, was wir lesen, welche Programme wir im Fernsehen schauen.
  • Teufel, Luzifer, Kanduk und seine Boten. Diese Quelle kann uns mit plötzlicher, unbegründeter Depression, Panik, Missgunst, Besitzanspruch und Wut belegen. Sie ist somit eine absolut negative Quelle.
  • Weitere Geister, die positiv wie auch negativ sein können. Es existieren unzählige Mengen von Geistern, die ich hier nicht aufzählen kann und sollte. Es ist bei der Kommunikation zu erkennen, warum so ein Geist den Kontakt aufgenommen hat. Diese Wesen können gute wie auch schlechte Bewegungsgründe haben. So wie Menschen.

Weiße Magie: wichtig ist zu beachten das obwohl man vieles lernen kann und auch soll, gewisse Fähigkeiten oder Kräfte von Gott verliehen werden, wenn derjenige dazu bereit ist, reif genug und reinen Herzens ist. So wurden zum Beispiel die Kräfte an Petrus verliehen: „Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was Du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein und was Du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein."

Solche magischen Kräfte werden dann von Leben zu Leben stärker, wenn man diese richtig nutzt! Oder sie werden immer schwächer und schwächer, wenn jemand die weiße Magie und die magischen Kräfte ausnutzt.


Die Arbeit mit dem Unterbewusstsein

YouTube Marion Daghan-Malenky

Kurz vor und kurz nach dem Aufstehen und Einschlafen ist das Unterbewusstsein am besten modellierbar. Dabei ist zu beachten, das Schreiben, ein mächtiges Signal für unser Unterbewusstsein ist! Es ist stärker, als wenn wir an etwas denken oder es sagen! Das Unterbewusstsein spricht bei jedem Menschen eine andere Sprache. Es ist wichtig, dass Sie einen Schlüssel für Ihr Unterbewusstsein finden und feststellen, welcher Traum, welche Bilder und welche Gefühle, welche Bedeutung haben. Halten sie die Träume direkt nach dem aufstehen fest, sonst schwinden die Erinnerungen. In unseren Träumen können höhere Kräfte mit uns kommunizieren. Es gibt viele Geschichten darüber, wie Träume dann wahr geworden sind. Albert Einstein hat auch sehr lange über gewisse Theorien nachgedacht und ist zu keinem Schluss gekommen. Irgendwann als er geschlafen hat und geträumt hat, das er fliegen würde, fliegen mit Lichtgeschwindigkeit und dabei mit der Taschenlampe in die gleiche Richtung leuchten… Plötzlich führte in seinem Kopf eines zum anderen und er hatte die Antworten die ihm fehlten. Deswegen sollte ein Magier seine Träume immer aufschreiben, um das Unterbewusste zu entschlüsseln! Dazu empfehlen wir unser Tagebuch: „Das Tagebuch des Magiers.“

Sie haben bestimmt vom Osmanischen Reich gehört. Osman war ein Clan-Führer und in dieser Zeit war er nicht besonders bekannt oder mächtig. Er hat, aber auch sehr starke Träume gehabt, wie er Gründer von einem Reich wurde und dieses Reich war sehr weit verbreitet. Nachdem er aufgestanden war, musste er nachdenken, wie er das Ganze machen sollte. Er wollte eine reiche Stadt in der Türkei erobern. Er hat die Bursa gewählt. Osman hatte nicht genug Menschen damit es Realität werden könnte. Die Bursa war gut geschützt. Deswegen haben Osmanen versucht die Menschen in Bursa verhungern zu lassen, indem sie die Zufuhr zur Nahrung sperrten. Dieses Vorhaben ist nach vielen Jahren gelungen! Als Osman schon auf dem Sterbebett lag, kam sein Sohn Orhan zu ihm und sagte:“ Die Stadt wurde eingenommen.“ das war der Anfang vom Osmanischen Reich.

Viele Dinge sind aus Träumen entstanden und deshalb halten wir es für sehr empfehlenswert jedem Schüler oder Adept der Magie ein Traum-Tagebuch zu führen. Weitere sehr guten Methoden um sich mit dem Unterbewussten auseinandersetzen ist die Meditation und die SelbstHypnose, was auch für jeder Adept und Schüler der Magie zu empfehlen ist.

Magie & Mystik & Rituale: Gute Bücher als Empfehlung

Elisabeth Haich - Einweihung
Jozef Vesely - Magie (alle Teile (22 Stück))
Anastasia Novych - AllatRa + Sensei von Shambala: Teil 1 - 4
Patrick Dunn - Postmodern Magic: The Art of Magic in the Information Age
Peter J Carroll - Liber Null. Psychonautik
Eckhart Tolle - JETZT! Die Kraft der Gegenwart: Ein Leitfaden zum spirituellen Erwachen
Papa Nemo - Der Weg des Voodoo - Von den Grundlagen zur Praxis
Franz Bardon - Der Weg zum wahren Adepten

Weiße Magie

lernen

Magie ist ein Lebensstil. Magie benötigt von dem der sich mit ihr wirklich nutzbringend beschäftigen möchte, die härteste Arbeit - die Arbeit an sich selbst. Die weiße Magie ist ein spiritueller Weg, der Weg zur Selbstverwirklichung und Erleuchtung.

Sehr oft bekommen wir Anfragen für die magische Ausbildung oder auch Fragen wie sich ein Mensch verhalten soll um ein erfolgreiches, gesundes Leben zu führen, ohne Angst vor magischen Angriffen haben zu müssen. Beides ist gleich zu beantworten:

1. Regelmäßiges Aufsuchen von spirituellen Menschen, Meistern und auch heiligen Orten und Kraftplätzen.

2. Regelmäßiges Lesen von spiritueller Literatur und heiligen Büchern.

3. Regelmäßige spirituelle Übungen, Meditationen und Gebete.

Ich sage euch: Bittet und es wird euch gegeben; suchet und ihr werdet finden; klopft an und es wird euch geöffnet. Denn jeder Bittende empfängt, und der Suchende findet, und dem Anklopfenden wird geöffnet. Wer von euch ist ein Mensch, der, wenn sein Sohn um Brot bittet, ihm einen Stein geben würde? Oder der ihm, wenn er um Fisch bittet, ihm aber eine Schlange geben würde? Wenn nun ihr, die ihr böse seid, wisst euren Kindern gute Gaben zu geben, wie viel mehr wird der Vater von den Himmeln Gutes geben denen, die ihn bitten.

Wenn Sie sich etwas wünschen und der Wunsch geht in Erfüllung, dann wird die Erfüllung Sie verändern. Darum – seien Sie vorsichtig mit dem was Sie sich wünschen, es könnte in Erfüllung gehen!

Erkenne dich selbst!

Dieses Prinzip der weißen Magie haben bereits die Griechen der Antike sehr klar und unmissverständlich über das Orakel in Delphi geschrieben.

Mögen wir nur tun und sprechen, was für alle gut ist.
Mögen wir nur hören und sehen, was für alle gut ist.
Mögen wir dir dienen, Herr der Liebe, unser Leben lang.
Mögen wir verwendet werden, deinen Frieden auf Erden zu verbreiten,
in jeder Minute unseres Lebens, wie auch im Dienste der weißen Magie.

Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich.

Du bist was dein tiefes, treibendes Begehren ist.
Wie dein Begehren ist, so ist dein Wille.
Wie dein Wille ist, so ist dein Tun.
Wie dein Tun ist, so ist dein Schicksal.
Dieses Begehren zu verstehen und zu lenken ist die wahre weiße Magie.

Laufe nicht der Vergangenheit nach,
und verliere dich nicht in der Zukunft.
Die Vergangenheit ist nicht mehr.
Die Zukunft ist noch nicht gekommen.
Das Leben ist hier und jetzt.
Das ist der Schlüssel zur wahren weißen Magie.

In der Welt der weißen Magie und Mystik gibt es kein ich, er und du.

Ritual für die Liebe durch Manifestation

Wir beeinflussen bewusst unsere eigene Realität, wir kreieren sie. Wir verstehen jetzt, dass Aufmerksamkeit Energie ist, die von der Gedankenwelle die Materie langsam anziehen kann.

Es ist nötwendigt eine positive Affirmation sprechen (schreiben), zum Beispiel: "Je näher ich zu meiner Seele bin, desto näher bin ich zu unserer besseren Beziehung." und das täglich 12 mal. Wichtig ist dabei auch an sich spirituell zu Arbeiten. Schauen Sie bitte unsere Meditationen, die euch dabei helfen.

Stellen sie sich das Bild ihres Partners/Partnerin vor, wie sie gemeinsam lachen. Bitte morgens und abends vollziehen. Stellen Sie sich nur das vor, was Sie auch glauben! Wenn Sie sich etwas vorstellen und dabei sich innerlich sagen "Ja das ist zwar schön, aber das ist sehr unwahrscheinlich..." oder ähnliches, werden Sie sich nur innerlich blockieren! Deswegen ist die fortschritt in der Meditation so wichtig!

Unser Buch:Liebe & Erleuchtung

Magie als Lebensstil

Als Magier fragen uns Menschen meistens: Wie kann ich mein Liebesleben in Ordnung bringen oder wie kann ich reich und erfolgreich werden, oder wie kann ich meine Gesundheit in Ordnung bringen?

Und wenn wir dem Klienten geholfen haben, kommen die Fragen: Und wie habt ihr es gemacht? Obwohl viele Ratschläge sehr individuell sind, gibt es allgemeine Konzepte, Ideen und Übungen, die man verfolgen kann! Deswegen haben wir dieses Buch geschrieben! Hier findest du sehr viele überraschende und ungewöhnliche Ideen, Vorgehensweisen und Übungen, um ein erfülltes Liebesleben zu gestalten, erfolgreich zu sein, gesund zu sein, sich selbst in der Meditation als ewige Seele zu erkennen.

Und wenn du es wagst, findest du hier auch Einleitungen, um deinen magischen Weg zu beschreiten!

Wir gehen von einfachen Übungen bis zu tiefsinnigen Zusammenhängen, um den Magier in dir zu erwecken! Somit findest du in unserem Buch nicht nur Text, sondern auch Übungen, durch die du das erreichen kannst, was du willst, aber auch weiterführende Literatur, Tipps zum Studium in jedem wichtigen Bereich! Natürlich, erst durch die Übungen, Meditation und Selbstbeherrschung wird man ein Meister, deswegen haben wir zum Buch auch ein Übungs-Buch herausgebracht.

Hole Dir das neue Buch Liebe & Erleuchtung und beginne noch heute damit, deine Beziehungen, Selbsterkenntnis und den Magier in Dir sofort zu verbessern und zu erkennen!

Foto © Pavol Malenky I Marion Daghan-Malenky I Daghan-Malenky GmbH I Weiße Magie Erfahrungen

Weiße Magie erfolgreich & persönlich

Hole dir die kostenlose Voranalyse und beginne noch heute damit, dein Leben, Beziehungen und Selbsterkenntnis zu verbessern.

Weiße MagieLiebesmagie & Schutzmagie & Meditation

Finden Sie Ihr Gleichgewicht, Ruhe und neue Impulse in unseren geweihten Räumen. Bei uns finden persönliche Beratungsgespräche wie auch Meditationsseminare und Vorlesungen über weiße Magie, Meditation, Mystik und Spiritualität in regelmäßigen Abständen statt.

Daghan-Malenky GmbH

Marion Daghan-Malenky
Daghan-Malenky GmbH
Weiße Magie
Espenauer Straße 10
342 46 Vellmar
Deutschland

Telefon: +49 (0)561 9499 6625
Telefon: +49 561 8409 3717

Handy: +49 (0)160 6246 729

magierindamona@me.com

Wenn der Körper, der Geist, die Gedanken und Seele in Einheit sind, kann man Großes vollbringen. ~ Magierin Damona


Circle Logo Divider

© 2007 2024 Pavol Malenky I Marion Daghan-Malenky I Daghan Malenky GmbH I Erfahrungen