Puppenmagie

Heilen

Puppenmagie

Voodoo

Puppenmagie wurde nicht nur im Voodoo praktiziert. Wir können die Puppenmagie in vielen Kulturen und magischen Richtungen finden. Die Puppe benutzen Magier um sich bei den Heilritualen, Schadensmagie oder Liebesmagie besser zu konzentrieren und die Energie besser lenken zu können. Die Puppe soll am Besten selber hergestellt werden. Je mehr Arbeit der Magier mit der Puppe hat, desto besser. Aufmerksamkeit ist die Energie!!

1. Ein Magier muss die Puppe so ähnlich wie möglich dem Menschen, für den oder gegen er die Magie ausgerichtet hat, nachbilden. Der Magier benutzt Fotos, Namen, Geburtsstadt mit Ort, von demjenigen. Das wird alles in die Puppe eingenäht, genauso wie Fingernägel, Haare, getragene Sachen und das Lieblingsparfüm... Der Magier benutzt alle Informationen die er hat, oder bekommen kann.

2. Muss der Magier die Puppe zum Leben erwecken, durch Aufmerksamkeit, Sprechen von Gebeten, intonieren des ganzen Alphabetes, Mantren, Wiederholungen von Göttlichen Namen! Dies muss mindestens 21 Tage dauern. Hier ist zu empfehlen von Neumond bis Neumond zu arbeiten. Das Hebräische Alphabet und Sanskrit haben sich sehr bewährt! Genauso Gebete in althebräisch oder Sanskrit sind zu empfehlen. Weiter ist aber natürlich auch der energetische Zustand des Magiers und genügend Emotion absolut notwendig! Wenn man die Mantren emotionslos wiederholt, werden diese keine Wirkung haben!

3. Wird die Puppe einer geebneten Gottheit eingeweiht, die dabei helfen soll die Aufgabe zu erledigen. Da ist die persönliche Einstellung und der Glaube gefragt! Wenn man an Voodoo glaubt, und es sich um Liebesmagie handelt, empfehlen wir die Gottheit Erzulie. Wenn aber ein Adept nicht an die Gottheit glaubt, ist es eher schlecht als gut die Puppe in diesem Fall Erzulie einzuweihen. Da muss jeder das nehmen womit er / sie sich identifizieren kann.

Puppenmagie

Foto © Geoste http://www.istockphoto.com I pmalenky

Bei Liebesmagie kann es Venus, Aphrodite, Maria Magdalena oder Shiva sein. Beim Heilen wird die Puppe dem Loco, oder Brahma oder heiligen Paulus oder dem Gott der Sonne geweiht. Bei der Schadensmagie wird die Puppe dem Baron Samedhi, Guede, dem Luziffer oder dem Satan gewidmet. Muss die Puppe immer einer Gottheit oder einem Geist geweiht werden? Nein, aber es ist wesentlich effektiver und schneller und die Erfolge sind 80% besser! Es ist einfach ratsam die Aufgabe nicht allein zu machen und die Probleme nicht allein zu lösen! Es gibt immer Leute und genauso Geister oder Götter die für gewisse Belohnungen oder auch einfach so bei bestimmten Aufgaben und Problemen helfen. Warum soll es ein Magier dann nicht machen? Der Haken hat mit außersinnlicher Kommunikation mit solchen Wesen zu tun! Wenn man es nicht kann wird es schwierig. Da raten wir die Meditation und die Astralreise zu üben! Nehmen Sie ein Heft und legen sie es an die Nachtkommode. Schreiben Sie Ihre Träume auf, das ist die einfachste Methode mit außersinnlicher Kommunikation anzufangen.

Magierin Damona Magie

Heilung

Voodoo und weiße Magie

Für die Heilung ist es ratsam eine Puppe aus weißen Stoff herzustellen. Abweichungen können auftreten, je nach dem welcher Gottheit die Puppe geweiht ist. Weiter ist es sehr wichtig das man solche Puppen nur einmal benutzt und danach verbrennt. Wenn es ein Magier nicht tut können sich die Krankheiten von einer Person auf die andere übertragen.

Wenn die Puppe wie oben geschrieben vorbereitet ist werden in die Puppe Nadeln gestochen, und zwar da wo die Beschwerden sind. Wieder macht ein Magier zwei verschiedene Typen von Ritualen:

1.Das Erste kann man als positive Energie Übertragung beschreiben. Ein Magier stellt sich vor wie die Beschwerden von dem Kranken weg gehen. Wenn er das Gefühl hat sich lange genug und kraftvoll zu konzentrieren zieht er die Nadeln langsam aus der Puppe raus! Dabei bespricht der Magier die Puppe und sagt ihr wie kraftvoll gesund und glücklich sie ist. Solche Rituale kann man beliebig lang praktizieren. Ein Magier mach es so lange bis die Beschwerden weg sind.

Puppenmagie Heilen

Foto © Cameron Strathdee http://www.istockphoto.com I pmalenky

2. Dieses sind die großen Rituale, wo entsprechende Gottheiten, die den Puppen geweiht ist, angerufen werden. Da sind immer Opfergaben notwendig, die die entsprechende Gottheit besänftig oder gut einstimmen sollen. Nach dem die Gottheit angerufen wurde muss ein Magier in Trance gehen um sich mit der Gottheit zu verbinden oder mit der Gottheit spricht. Da muss ein Magier tiefere Gründe der Krankheit erfahren und die Gottheit muss auch die Heilungen vorschlagen. Nochmals wollen wir hier verdeutlichen das es sich hier nicht um den Ersatz von Krankenkassen oder Doktoren handelt! Wir besuchen die Doktoren selbst und lassen uns auch beraten, dasselbe empfehlen wir auch anderen Menschen. Trotzdem gibt es Krankheiten die sich ständig wiederholen und nur mit unserer westlichen Medizin nicht so einfach behandelbar sind. Z.B. Burnout, oder Psychosomatische Erkrankungen... Jeder soll zuerst zum Arzt gehen. Sollte die westliche Medizin nicht weiter helfen, so kann Magie sich die Krankheit vom anderen Blickwinkel ansehen, oder die Magie kann sehr gut als unterstützende Methode dienen. Hier kann der Kranke seine Medikamente einfach weiter nehmen und es werden zusätzlich Rituale gemacht, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Die Rituale in denen die Gottheiten angerufen werden und die Opfergaben gegeben werden dauern wesentlich länger und sind zeitlich und energetisch wesentlich anstrengender. Der Erfolg ist aber wie oben beschrieben immer sehr groß! Die Kerzenfarben, Opfergaben und wie das Ritual aussieht hängt von der Gottheit ab die angerufen wird. Der wichtigste Teil ist aber mit den Geistern und Göttern in Kontakt zu treten und durch Opfergaben positiv einzustimmen.

Solche Informationen bekommt der Magier von den Geistern und Göttern und sie werden auch weitere Opfer verlangen, nachdem sich die Situation bessern wird. Es kann sein das derjenige der für die Straßenkinder etwas tun soll, für ein Kinderheim spenden muss oder sich für die leidenden Tiere einsetzen muss.... Es ist aber auf jeden Fall sehr individuell und dem Fall angepasst. Derjenige der bereit war alles getan zu haben welches die Gottheiten und Geister verlangt haben, wird sich sein Zustand binnen 28 Tagen verbessern. Wenn dem nicht so ist, muss das Ritual wiederholt werden und die Gottheiten werden von Neuem befragt was das Problem ist. Vielleicht muss dann derjenige auch irgendwelche persönlichen Opfer bringen wie z.B. aufhören zu Rauchen, oder regelmäßig meditieren... Da zum Heilen nur positive Gottheiten angerufen werden sind die Bedingungen auch immer positiv. Nur Dämonen würden Blutopfer verlangen, aber von denen kann man keine Heilung erwarten, auch wenn es der Dämon verspricht!!!

Voodoo Weiße Magie Rituale

Logo Puppenmagie Heilen

Puppenmagie Voodoo

Fühlen Sie sich krank, schwach oder gänzlich ohne Energie? Sehr häufig sind es Medikamente oder Pillen zu denen die Menschen in solchen Momenten greifen. Oftmals verschlimmern genau diese Medikamente das Problem. Wir können Ihnen helfen diese gesundheitlichen Probleme zu überwinden – ganz ohne den Zusatz von vermeintlichen Wundermitteln wie Pillen.

Bitte kontaktieren Sie uns, wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Puppenmagie

Je mehr ein Magier mit der Puppe spricht, desto mehr wird diese aufgeladen und desto bessere Erfolge kann man erwarten. Da muss man aber auch aufpassen, damit die Puppe nicht zu viel Energie annimmt, da sie sonst selbständig handeln kann. Grundsätzlich gibt es da kein Problem solange der Magier seine Gedanken beherrscht. Wenn aber ein ungeschulter Adept der Puppe zu viel Aufmerksamkeit gibt und er / sie seine eigenen Gefühle nicht kontrollieren kann, kann sich die Puppe zum einem Vampir verwandeln die dem Adept das Leben zur Hölle machen kann.

Was so geballte Aufmerksamkeit-Energie machen könnte ist z.B sehr gut im Buch "Der Magus von Strovolos" von Kyriacos C Markides beschrieben. Ein Adept der Magie hat sich gedacht das es eine gute Idee ist einen astralen Hund von Aufmerksamkeit zu machen. Da brauch er doch kein Futter zu bezahlen, keinen Tierarzt... er hat versucht das astrale Wesen so zu "programmieren" das es sein Haus beschützt. Er hat sich viele Tage konzentriert und wirklich einen selbständigen astralen Hund erschaffen. Der hat auch gebellt und die Menschen waren richtig erschrocken was im Haus plötzlich passiert. Das eigentliche Problem war das der Adept seine eigene Gedanken nicht unter der Kontrolle hatte, und somit auch sein erschaffener Hund nicht und dieser hat Ihn plötzlich attackiert, ihn in der Nacht gebissen, seine Frau und Kinder aus dem Haus vertrieben! So musste der Meister Stovolos kommen um den Hund aufzulösen.

Die Geschichte zeigt das für Magie die Beherrschung von eigenen Gedanken und Emotionen von größter Wichtigkeit ist und hier empfehlen wir nochmals die Meditation.

Wer sucht, der findet!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Wir laden Sie herzlich dazu ein unsere Webseiten zu durchstöbern.

Haben Sie Liebeskummer und wissen nicht, wie es weiter gehen soll? Vielleicht sind Sie auch mit etwas konfrontiert worden, was Sie nicht für möglich halten konnten: „Fluch, Dämonen“? Vielleicht wollen Sie einen Blick in die Zukunft werfen oder brauchen Antworten auf Ihre Fragen?

Weiße Magie Zentrum

Finden Sie Ihr Gleichgewicht, Ruhe und neue Impulse in unseren geweihten Räumen. Bei uns finden persönliche Beratungsgespräche wie auch Meditationsseminare und Vorlesungen über weiße Magie, Voodoo und Spiritualität in regelmäßigen Abständen statt.

Wenn der Körper, der Geist, die Gedanken und Seele in Einheit sind kann man Großes vollbringen. ~ Magierin Damona

Daghan-Malenky GmbH
Marion Daghan-Malenky
Weiße Magie
Espenauer Straße 10
342 46 Vellmar
Deutschland

Telefon: +49 (0)561 9499 6625
Fax: +49 (0)561 9491 8752
Telefon: +49 (0)561 8409 3717

Mobil: +49 (0)160 6246 729
magierindamona@me.com