Arbeit mit Elementen

Tipps & Tricks & Anweisung

Arbeit mit Elementen

Elemente beherrschen & praktische Übungen

Die folgenden Übungen sind nicht für Anfänger der Magie geeignet, da sie wie alle magischen Rituale wie ein Verstärker wirken. Es ist also wichtig sich gut einschätzen zu können, damit durch die Übungen die richtigen Dinge trainiert werden, sowie seine Gedanken beim Ausführen der Übungen auf positive Ergebnisse zu lenken! Meditationserfahrung ist deshalb von großem Vorteil.

Für einen Magier ist es wichtig die 5 Elemente in sich selbst zu erwecken und damit zu arbeiten. Es geht immer darum die Kanäle, sowie die einzelnen Chakren in Balance zu bringen und Ungleichgewicht auszugleichen. (siehe auch Text: 5 innere Stimmen) Vokal-Mantren eignen sich dazu ausgezeichnet, da sie spezifische Schwingungswirkungen haben, die je nach Vokal das entsprechende Element fördern. Feuer: A, Wasser: E, Luft: I, Erde: U, Geist-Äther: O.

Die Übungen zu den Vokalübungen werden weiter unten noch genauer beschrieben. Um herauszufinden welches Element gestärkt/gefördert werden sollte empfiehlt es sich zunächst einen „Seelenspiegel“ zu erstellen:

Zusätzliche Seitennavigation

Eine Liste auf der alle eigenen positiven sowie negativen Eigenschaften notiert und dem entsprechenden Element zugeordnet werden. Ausgleich schafft man dann durch Stärkung des im Pentagramm dem zu stärkenden Element gegenüber liegenden Elements.

Fünf innere Stimmen: Magie

Foto © Slavka Stresnakova I Pavol Malenky I Daghan-Malenky GmbH

Das heißt das man wissen muss das eine bestimmte Eigenschaft zu dem oder anderem Element gehört oder zwischen diesen zwei Elementen steht, ist positiv oder negativ und hat so und so viel Prozent.

Viele Krankheiten entstehen durch ein Ungleichgewicht zwischen Aktivität und Passivität.

Zum Beispiel ein Manager der immer zu aktiv ist sollte ein Mantra auf U singen oder innerlich hören um das Element Erde zu fördern, was ihn beruhigt. Für einen Arbeitslosen Menschen, der resigniert hat und nicht mehr den Wunsch verspürt etwas zu tun ist das Mantra auf A um den Geist durch die Feuer-Kraft zu beleben.

Die verschiedenen Chakren lassen sich durch Mantren auf speziellen Tönen am besten reinigen/stärken, wobei auch hier auf die Elementzuordnung geachtet werden sollte. Zur Stärkung einer Eigenschaft und dem entsprechenden Element sollte man bei zunehmendem Mond üben, um eine negative Eigenschaft abzulegen bei abnehmendem Mond.

Magierin Damona Magie

Liste der Chakren mit Element und Ton-Zuordnungen

  • Basischakra Mulladhara; Schwingungsfrequenz: Ton A - das ist der erste Ton, deshalb lädt man den Lader immer auf A und von diesem Ton stammen alle andere Töne (in vielen Literaturen ist falsch geschrieben, das Mulladhara die Frequenz des Tons C hat. Das ist nicht wahr, aber nur Menschen können es bewerten, die Astral reisen können und auch etwas über Musik wissen.), Mantra auf U, Element Erde, Farbe: Rot, Mantra muss 4-mal wiederholt werden oder vielfaches von 4 (z.B. 3 x 4), weil dieses Chakra 4 Unterzentren hat.

  • Nabelchakra Svadishtana; Schwingungsfrequenz: Ton H, Mantra auf A, Element Feuer, Farbe: Orange, Mantra muss 6-mal wiederholt werden oder vielfaches von 6 (z.B. 3 x 6), weil dieses Chakra 6 Unterzentren hat.

  • Solarplexus Chakra Nabhi; Schwingungsfrequenz: Ton C, Mantra auf E, Element Wasser, Farbe: Gelb, Mantra muss 10-mal wiederholt werden oder vielfaches von 10 (z.B. 3 x 10), weil dieses Chakra 10 Unterzentren hat.

  • Herzchakra Anahatha; Schwingungsfrequenz: Ton D, Mantra auf I, Element Luft, Farbe: Grün, Mantra muss 12-mal wiederholt werden oder vielfaches von 12 (z.B. 3 x 12), weil dieses Chakra 12 Unterzentren hat.

  • Kehlkopfchakra Vishudhi; Schwingungsfrequenz: Ton E, Mantra auf O (=U+A), Farbe: Hellblau, Mantra muss 16-mal wiederholt werden oder Vielfaches von 16 (z.B. 3 x 16), weil dieses Chakra 16 Unterzentren hat.

  • „3. Auge“ Chakra Agnnya; Schwingungsfrequenz: Ton F, Mantra auf Ham, Ksham, Farbe: Indigo (Dunkelblau), Mantra muss zweimal gesungen werden, oder Vielfache von 2 (z.B. 2 x 2 oder 2 x 3), weil dieses Chakra 2 Unterzentren hat.

  • Kronenchakra Sahasrara; Schwingungsfrequenz: Ton G, Mantra auf Om (O= Kombi aus A und U), Element Äther, Farbe: Violett, Mantra muss 1000-mal wiederholt werden, weil dieses Zentrum 1000 Unterzentren hat, aber da 1000-mal zu viel ist, dies auch für viele Mönche, benutzt man die Zahl 108 (oder eine Kombination von 108, z.B. 3 x 108).

Chakren

Foto © rafo http://www.fotolia.com I pmalenky

  • Das heißt das die Mantra 108-mal widerholt wird, weil die Energie der Kundalini, die aus dem Unterrücken rauskommt durch alle Zentren geht und 108 Ströme oder Kräfte hat, deshalb wiederholt man die Mantra für Sahasrara 108-mal und auch deshalb gibt es 108 Schmücke auf den tibetischen und indischen Maalen. Wir empfehlen diese Maala zu benutzen, weil die Praxis zeigt das bei einer großen Zahl Menschen schon seine Aufmerksamkeit verliert. Maala ist im Prinzip ein tibetischer buddhistischer Rosenkranz. Je nachdem, wie viel dieser Strömungen gewacht ist, insofern wird der Mensch aufgeklärt. Weil für den heutigen Mensch auch 108 Male ganz viel ist, empfehlen wir sie 21-mal zu wiederholen. Jedes Chakra entspricht auch ein Plexus, die bestimmte Zahl von Unterplexen hat. Noch als Spaß verweise ich darauf das die Schlangenenergie der Kundalini im Unterrücken in den 3,5 Gewinden gedreht liegt, deshalb trinkt man in Zen Zeremonien Tee auf 3 und halb Schlucken. Bei einer Zen Zeremonie bekommt man Matcha Tee, der dann auf 3 und halb Schlucken getrunken wird. Es ist eine kleine Portion, die genau auf 3 und halb Schlucke getrunken werden soll. Aus genau diesem Grund.

Jedes Chakra hat eine bestimmte Anzahl von Unterzentren hat (z.B. Sahasrara hat 1000 Blütenblätter, Agnnya hat 2 Blütenblätter usw.) Deshalb ist es nötig die gegebene Mantra als das Vielfache der Zahl zu singen.

Zusätzlich kann man beim Üben beachten welches Sternzeichen aktuell in der Sonne steht, und somit die spezifischen Eigenschaften und das dazugehörige Element durch die Übungen in sich stärken. Am besten konzentriert man sich dann einen Sonnenzyklus lang - 28 Tage oder einen Monat auf das entsprechende Element.

Liste der Tierkreiszeichen mit Elementzuordnungen und Eigenschaften

  • Widder: Element Feuer: Aktion, Kraft
  • Stier: Element Erde: Kraft sammeln, Vorräte, Ernährung
  • Zwillinge: Element Luft: Informationen sammeln, Neues erfahren
  • Krebs: Element Wasser: Erfahrenes verdauen, Rückschlüsse ziehen, Richtiges auswählen
  • Löwe: Element Feuer: bauen, erzeugen, andere um sich scharen, managen
  • Jungfrau: Element Erde: sammeln, andere ernähren
  • Waage: Element Luft: sich richtig zu entscheiden, von dem Ungebrauchten und Überflüssigen loszuwerden
  • Skorpion: Element Wasser: das eigene Ego töten, eine Stufe weiter gehen
  • Schütze: Element Feuer: andere lehren, führen
  • Steinbock: Element Erde: in allen Lagen überleben, anderen helfen zu überleben
  • Wassermann: Element Luft: Grenzen überschreiten und Neues erfahren, neue Blickpunkte schaffen
  • Fische: Element Wasser: tieferen Sinn erfahren, Unbewußtes bewußt machen, tiefere Erkenntnisse erfahren

Tierkreiszeiche

Foto © Hollygraphic http://www.fotolia.com I pmalenky

Sonne ☀️ in den Sternzeichen

Widder ♈️ (21.3. – 20.4.) – Die Sonne in diesem Sternzeichen ist es am Besten mit irgendeiner Tätigkeit zu beginnen. Das heißt z.B. ein Buch schreiben, ein Geschäft gründen, eine neue Schule beginnen und wichtig ist auch die Meditation. Plus es ist gut über diese Energie zu meditieren. Woraus bekomme ich die Energie? Zu versuchen in diesem Sternzeichen die Energie auch besser zu erzeugen. Wie atme ich? Was trinke ich? Was esse ich? Wie denke ich? Wie lache ich, krieche oder bin ich aufrecht? Welchen Sport mache ich? Was für ein Geschäft gründe ich? Welche Arbeit mache ich? Dieses Sternzeichen gibt die Energie. Alsobei jedem beliebig geplanten großem Projekt, mit dem man beginnen will, sollte man dies genau in dieser Zeit beginnen. In Südindien feiern die Menschen neues Jahr zwischen März und April. Vaishakh ist in Indien im zweiten Monat im Jahr und beginnt am 21. April. Ram Navami ist in Indien ein Feiertag der Geburt des Gottes Rama gewidmet und wird am 20 April gefeiert.

Natürlich hängt es mit dem vorigen Sternzeichen ein bisschen zusammen – das heißt Fische. Weil es immer einen Grund für den ersten Impuls gibt und der Grund ist oft versteckt. In diesem Sternzeichen frage ich: Warum? Wer bin ich? Wohin gehe ich? Hat das Sinn? Was für einen Sinn hat es? Und das zeigt sich im Stier. Das heißt, in einem gehe ich in die Tiefe und der Theorie – Warum? Warum? Warum? Wie? Wofür? – und im zweiten gebe ich es in die Praxis.

Stier ♉️(21.4. – 20.5.) – falls es im Widder gut ist mit etwas anzufangen und sich schlau zu machen woher man Energie bekommt, ist es im Zeichen Stier gut diese Kraft zu sammeln. Das heißt Geld sparen, darauf achten das man nicht zu viel ausgibt und Dinge, die man sich in Widder bekannt machte, welches Kraft gibt und abnimmt, im Stier dies in Praxis gibt. Also falls du wenig lachst und viel in Depression bist arbeite darauf hin es zu ändern. Das heißt das das Wichtigste für das Sternzeichen Stier ist die Ansammlung von Energie. In diesem Sternzeichen ist es gut, z.B. mit dem Hausbau zu beginnen, mit Sachen in denen man Geld spart, es ist gut dann ein Auto zu kaufen und sich mit gesunder Nahrung zu beschäftigen.

Zwillinge ♊️ (21.5. – 20.6.) –die Sonne im Zeichen Zwilling geht es darum das man sich intellektuell weiter entwickelt. Das heißt das es in dieser Zeit gut ist zu reisen, etwas neues zu lesen (wenn sich jemand mit Magie beschäftigte, aber noch nie Voodoo machte, sollte er eine andere Technik probieren, oder wenn man keine Meditationen machte, sollte man eine probieren), eine neue Sprache zu lernen, vor allem sich neuen Perspektiven und Möglichkeiten zu öffnen.

Krebs ♋️ (21.6. – 22.7.) – dieses Sternzeichen ist dafür gut, mit eigenen Gefühlen zu arbeiten. Das heißt, sich darauf zu konzentrieren, woher die Gefühle kommen, was sie eigentlich bedeuten. Es ist ein perfektes Sternzeichen, wenn man eigene Gefühle in die Tiefe analysieren kann. Zum Beispiel: Warum liebe ich diesen Menschen? Warum hasse ich diesen Menschen? Warum mache ich manche Sachen mit Abscheu? In der Zeit dieses Sternzeichens kann man genau auf diese Fragen Antworten und Stabilität bekommen.

Löwe ♌️ (23.7. – 22.8.) – in diesem Sternzeichen geht es darum, das ein Mensch, der durch die vorigen Schritte durchgegangen ist, die Sachen für sich selbst ausnutzt. Vor allem, weil wenn man etwas Großes in seinem Leben erreichen will, muss man rund um sich und auch anderen Menschen mit ähnlichen Interessen sammeln und sie managen und koordinieren. Das heißt, das es ein gutes Sternzeichen ist wenn man erfahren kann – Was kann ich automatisieren? Was kann ich delegieren und in meinem Leben kontrollieren? Man muss kein Boss sein, es kann auch für Frauen gut sein, die zu viel im Haushalt beschäftigt sind – Was kann ich anders managen, so dass ich dann viel Freizeit habe? Was kann ich von meinen Kindern fordern, das sie selbst machen (z.B. Geschirr spülen), so dass ich mehr Zeit für mich selbst habe und dann auch für andere Menschen.?

Jungfrau ♍️ (23.8. – 22.9.) – in diesem Sternzeichen geht es um die Pflege um sich selbst und um andere, es geht nicht nur um die materielle Pflege, sondern auch um die geistliche und spirituelle Pflege.

Es ist das zweite Sternzeichen, bei dem man eigene Energie sammeln kann, aber dann ist wichtig, dieses Gesetz zu verstehen: „Ich bin in allem und alles ist in mir!“ Das heißt, das wenn ich etwas gebe, kommt es mal zu mir zurück. Das bedeutet: Was will ich meinem Leben und soweit was ich nicht habe? Und trotzdem kann ich jemandem helfen, es zu erreichen.

Zum Beispiel: Ein Paar wollte schon lange in ein neues Haus umziehen, aber sie hatten nie genug Geld. Trotzdem fanden sie einen Weg, einem anderen Paar zu helfen, im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein Haus zu bauen und es einzurichten. Und dasselbe Paar vermittelte ihnen sofort eine Möglichkeit in ein neues Haus umzuziehen, wobei der Mann, der weggezogen war, wollte dafür gar nichts, weil er selbst von seiner Firma in Asien für 5 Jahre geschickt wurde. Er wollte nur jemanden Seriösen, der sich um sein Haus kümmern könnte. Deshalb hatten sie 5 Jahre fantastisches Wohnen für kein Geld, was ihnen nicht nur perfektes Wohnen ermöglichte, sondern auch 5 Jahre zu sparen und nach 5 Jahren konnten sie selbst etwas Neues kaufen.
(Beispiel übernommen aus dem Buch „Was Gott sagte“ von Neale Donald Walsch)

Waage ♎️ (23.9. – 22.10.) – dieses Sternzeichen ist für die Lebenszeiten gut, wenn man richtige Entscheidungen treffen muss. Sie hilft uns Ballast und unbrauchbare Sachen zu beseitigen. In dieser Zeit muss man reflektieren, was man erlebt und gemacht hat, aber auch was die anderen erlebten und machten, um sich richtig für die weitere Zukunft entscheiden zu können.

Skorpion ♏️ (23.10. – 22.11.) – das ist im Sternzeichen der Veränderung. Das heißt das es das beste Sternzeichen dafür ist, wenn man mystische Erlebnisse des Überganges in eine andere Dimension haben und sein eigenes Unterbewusstsein präprogramieren kann. Es ist die beste Zeit, sich mit dem Präprogramieren eigenen Unterbewusstseins zu beschäftigen, sich selbst als eine Seele kennenzulernen.

Schütze ♐️ (23.11. – 21.12.) – wenn ich im Skorpion mich selbst als Seele kennenlerne, ist es im Zeichen Schütze wichtig, die erzeugten Erkenntnisse weiterzugeben. Wenn man etwas erlebt – das heißt, Skorpion kann ein mystisches Erlebnis dessen erleben das ich eine Seele bin – dann ist es wichtig, dieses Erlebnis in die Praxis umzuwandeln. Seine Realisation sich anders zu verhalten. Auch Realisation ist möglichst am besten wenn wir jemand anderes lehren. Weil wenn wir jemanden lehren, zwingen wir uns selbst dazu die Sache zu formulieren, bezeichnen, systematisieren und am Ende haben wir davon auch einen Vorteil.

Steinbock ♑️ (22.12. – 20.1.) – ein geistiger Mensch muss fähig sein sich anzupassen und auch von sehr wenig zu leben. Es ist eine gute Zeit dafür das man nachdenkt, wo man Energie verliert und welche Dinge die man macht überflüssig oder sinnlos sind. Das heißt das es eine gute Zeit dafür ist seine Arbeit zu reduzieren und sich auf wichtige Sachen konzentriert. Es ist eine gute Zeit für die Selektion von dem was echt wichtig ist und was ich machen muss oder will und dafür das man alle unwichtige Tätigkeiten, Dinge oder Sichtweisen rauswirft.

Wassermann ♒️ (21.1. – 19.2.) – hier geht es um Kreuzung eigener Grenzen. Es ist das Sternzeichen das uns neue Perspektiven gibt. Im Rahmen dessen ist es gut neue Menschen kennenzulernen, neue Denkweisen und Handlungen anzunehmen oder zu versuchen eine andere Denkweise oder Handlung zu verstehen. Überschreiten eigener psychischen und physischen Grenzen und Reisen.

Fische ♓️ (20.2. – 20.3.) – hier geht es vor allem um die Frage: Warum? Und warum? Warum? Warum? Warum denke ich wie ich denke? Warum mache ich was ich mache? Warum sind Dinge so wie sie sind? Das sind die Fragen, mit denen es gut ist sich im Zeichen Fische zu beschäftigen. Warum will ich genau diesen Partner? Warum will ich ein Millionär sein? Und wenn man im Rahmen des Sternzeichens Antworten auf seine "warum" findet, folgt daraus wieder das Sternzeichen Widder. Dort weiß man schon warum und was. Und wieder beginnt der Kreislauf neu.

Sternzeichen in Liebesmagie❣️

Worauf wir uns in jedem Sternzeichen als Magier bei der Liebesmagie konzentrieren:

Stacks Image 338
Widder
In Widder konzentrieren wir uns darauf das der Klient einen Impuls dazu hat, das er etwas macht und das er Feuer und Flamme ist. Z.B. sagen wir oft: “Dieser Mensch ist Feuer und Flamme.“ Das ist genau, was wir dem Klienten durch Rituale in dieser Zeit geben können.
Stacks Image 339
Stier
In Stier konzentrieren wir uns darauf, das er eigene Energie sammelt und seine finanzielle Lage verbessert. Es sollte ihm eine innere Sicherheit geben. Menschen, die reich sind, sind auch attraktiv. Das kann er in diesem Sternzeichen erzeugen. Wir machen Rituale, damit der Mensch reicher wird.
Stacks Image 340
Zwillinge
In diesem Sternzeichen konzentrieren wir uns darauf, das der Klient den Überblick bekommt. Das heißt, das wir Rituale machen damit er den Überblick bekommt und somit auch attraktiver wird, weil er etwas gereist hat und kennengelernt hat.
Stacks Image 347
Krebs
In Krebs machen wir Rituale dafür, damit der Klient in geistlichem und spirituellen Gleichgewicht ist und damit er sich in seinen eigenen Gefühlen auskennt.
Stacks Image 350
Löwe
In diesem Sternzeichen geben wir dem Klienten Selbstvertrauen und Führerfähigkeiten.
Stacks Image 353
Jungfrau
Im Zeichen der Jungfrau geben wir ihm die Fähigkeit und Möglichkeit ein sorgfältiger und aufmerksamer Partner zu werden, und sich um seine eigene Gesundheit und die Gesundheit anderer Menschen zu kümmern.
Stacks Image 356
Waage
In diesem Sternzeichen lernt der Klient das Richtige vom Falschen, nützlich für ihn vom Ungesunden zu unterscheiden.
Stacks Image 359
Skorpion
In Skorpion lernt er nicht alles persönlich zu nehmen und kommt auf eine neue geistliche Stufe. Je geistlicher man ist, desto attraktiver ist man (geistlich natürlich im positiven Sinne, nicht in dem Sinne das man einmal pro Woche in die Kirche geht).
Stacks Image 362
Schütze
Hier bekommt er die Fähigkeit sich und andere zu motivieren. Er ist wieder Feuer und Flamme, die er jetzt auch weiter geben kann.
Stacks Image 363
Steinbock
Hier arbeitet man auf Kraft und Durchschlagskraft. Man weiß was man will und gibt nicht auf. Man gibt solange nicht auf, bis man sein Ziel erreicht. Man wirft das Unwichtige weg.
Stacks Image 368
Wassermann
In diesem Sternzeichen bekommt der Klient Übersicht, Obenansicht und Intelligenz. Je grösser man den Überblick, Obenansicht und Intelligenz hat, desto attraktiver ist man.
Stacks Image 371
Fische
In Fischen arbeitet man auf der Tiefe des Charakters. Man weiß was man will und man weiß warum man das will. Menschen die wissen was sie wollen und warum, sind attraktiv und interessant.

Alle Illustrationen © mystockicons http://www.istockphoto.com I pmalenky

Für die Menschen - Magier, für die diese Teilung auf 12 Sternzeichen zu kompliziert ist, gibt es noch eine Möglichkeit. Sie können sich darauf konzentrieren, dass jedem Element 3 Sternzeichen entsprechen und im Rahmen der gegebenen Sterngruppe können sie sich nur auf dieses Element konzentrieren. Und auch auf die genaue Lage innerhalb der Sterngruppe. Das heißt, dass wenn die Sonne in Widder, Löwe oder Schütze ist, konzentrieren wir uns auf das Element Feuer.

  • Feuer - Widder, Löwe und Schütze
  • Wasser - Krebs, Skorpion und Fische
  • Luft - Zwillinge, Waage und Wassermann
  • Erde - Stier, Jungfrau und Steinbock

Es gibt verschiedene Ansichten oder Weisen darauf, wann die Sonne in welchem Sternzeichen ist (wir empfehlen dazu die Applikation Deluxe Moon). Der Tag des Eintritts der Sonne ins Sternzeichen ist im tropischen Jahr, siderischen Jahr und auch beim Eintritt im gleichnamigen Sternzeichen unterschiedlich. Das heißt das wir es rigoros auf 12 gleiche Teile teilen und schauen, das die Sterngruppe von – bis in einem Sternzeichen ist und dann ist z.B. Skorpion nur 2 Wochen. Jedes Jahr unterscheidet sich die Zeit des Eintritts der Sonne in Sternzeichen und wer sich an Übergang zwischen Sternzeichen geboren ist, kann dann nie sicher sein zu welchem Sternzeichen er eigentlich gehört.

Das einzige Kriterium ist das man sich dann nur auf Elemente konzentrieren kann:

Im Rahmen der Feuer-Sternzeichen löst man sehr gut einen neuen Kontakt (z.B. in Liebesmagie) oder Anfangsimpulse, neue Anfänge.
Im Rahmen der Wasser-Sternzeichen löst man mehr die Arbeit mit eigenen Gefühlen, was und warum ich fühle, muss ich das fühlen? Wie kann man Gefühle kontrollieren? Hier gehört das Gefühl des Selbstvertrauens und dieser „Charme“ den man haben muss.
Im Rahmen der Erde-Sternzeichen löst man das Gefühl der Sicherheit, Geld, Beziehungen mit Familie, Akkumulation eigener Energie auf verschiedenen Stufen, pranische und physische Energie.
Im Rahmen der Luft-Sternzeichen löst man Kennenlernen neuer Sachen, Öffnung neuer Ansichten, Verbreitung der Horizonte, Relativität der Dinge.

„Das einfachste“ ist sich die Teilung auf 12 Teilen anzuschauen, die gleiche Stufen haben. Das ist das einfachste, obwohl die wirklichen Magier auch die genaue Lage der Sterngruppen beobachten. Im Rahmen dessen ist Sonne in bestimmten Sternzeichen länger und in manchen kürzer. Es gibt verschiedene Wege, wie man diese Dinge messen kann.

Die Vokalübungen

Übung Vokal I, Element Luft

Nach Osten ausgerichtet im engen Stand aufstellen. Die Arme mit der Einatmung vor dem Körper gerade nach oben strecken bis über den Kopf. Die Ausatmung auf Vokal I, gesungen auf Tonhöhe D, oder einfach innerlich gehört oder visualisiert als Buchstabe, dabei die Arme sinken lassen. Dazu kann man sich die Farbe Gelb vorstellen. Mit dem Einatmen den ganzen Zyklus wiederholen. (siehe Video rechts)

Übung Vokal A, Element Feuer

Nach Süden ausgerichtet im breiten Stand aufstellen. Mit der Einatmung die Arme seitlich mit geöffneten Händen im ca 45° Grad Winkel vom Körper wegstrecken – wie nach der Form von Dreieck oder Pyramide. Dann die Hände mit der Ausatmung vor dem Körper zusammenführen, etwa in Halshöhe (wie beim Beten), dabei auf Tonhöhe H den Vokal A singen oder visualisieren/innerlich hören. Dabei die Farbe Rot vorstellen. Mit dem Einatmen den ganzen Zyklus wiederholen. (siehe Video rechts)

Übung Vokal E, Element Wasser

Nach Westen ausgerichtet im mittelbreiten Stand aufstellen. Mit der Einatmung die Arme kelchförmig nach oben ausstrecken (Form des Buchstaben Y), wobei die Handflächen zum Körper hinzeigen. Mit der Ausatmung die Hände mittig vor dem Körper zusammenführen, wie beim Beten, auf Tonhöhe C den Vokal E singen oder visualisieren/innerlich hören. Dabei die Farbe Blau visualisieren. Mit dem Einatmen den ganzen Zyklus wiederholen. (siehe Video rechts)

Übung Vokal U, Element Erde

Nach Norden ausgerichtet in engem Stand aufstellen. Mit der Einatmung die Arme Kreuzförmig seitlich vom Körper wegstrecken. Mit der Ausatmung die Hände mittig zusammenbringen, wie beim Beten, dabei auf Tonhöhe A den Vokal U singen, innerlich hören oder visualisieren. Dabei die Farbe Grün visualisieren. Mit dem Einatmen den ganzen Zyklus wiederholen. (siehe Video rechts)

Anmerkung: Übungen können schädlich sein, falls man sich nicht im Spiegel anschaut und seine inneren Stimmen nicht erkennt – Übungen verdeutlichen nämlich einen bestimmten Persönlichkeit- oder Energietyp. Wenn wir achtungslos ein bestimmtes Element verstärken, obwohl es in uns schon sowieso überwiegt, kann es uns energetisch zerstören (sehe den Artikel 5 innere Stimmen). Wir empfehlen auch das Buch „Der Weg zum wahren Adepten“ von Franz Bardon zu lesen.

Mudras

Element Luft, Element Feuer, Element Wasser, Element Erde

  •  Mudra - Element Luft

    Mudra - Element Luft

  •  Mudra - Element Feuer

    Mudra - Element Feuer

  •  Mudra - Element Wasser

    Mudra - Element Wasser

  •  Mudra - Element Erde

    Mudra - Element Erde

Mudras im Liegen

Element Luft, Element Feuer, Element Wasser, Element Erde

  •  Mudra im Liegen - Element Luft

    Mudra im Liegen - Element Luft

  •  Mudra im Liegen - Element Feuer

    Mudra im Liegen - Element Feuer

  •  Mudra im Liegen - Element Wasser

    Mudra im Liegen - Element Wasser

  •  Mudra im Liegen - Element Erde

    Mudra im Liegen - Element Erde

  •  Mudra im Liegen - Element Erde 2

    Mudra im Liegen - Element Erde 2

Innere Haltung, Analogien und Verbindung mit dem Gottheiten

Weiße Magie & Spirituelles Wachstum

Nachdem man sich durch Übungen (Meditation), regulieren der eigenen Gedanken, durch anderes Essen und geänderte Essgewohnheiten, durch Erreichen des gedankenlosen Zustandes und im Gleichgewicht sich begegnet hat, kann man mit Astralwesen beginnen und seine eigene magische Arbeit entwickeln.

Dies ist besonders wichtig beim Durchführen von Ritualen (z.B. beim Liebesritual siehe Text), die unter bestimmten Voraussetzungen durchgeführt, aber auch gewisse Beachtung geschenkt werden müssen damit sie funktionieren.

Zum Beispiel: Wenn man sich auf das konzentriert was man will, wird ein Ritual seine Wirkung zeigen, wenn man (auch unbewusst) schon Zweifel an dem Ergebnis eines Rituals hegt, dann wird sich dies bestätigen. Diese Gedanken- und Gefühlskontrolle ist sehr wichtig bevor man ein Ritual durchführt.

Das erste wichtige Kriterium ist das man sich mit voller Emotion konzentrieren muss, mit möglichst größter Kraft und Konzentration darauf das das Ritual erfolgreich wird.
Das zweite grundlegende Kriterium ist das man dann einfach alles lassen soll. Das heißt vergessen muss was er wollte und einfach hier und jetzt leben soll. Damit das man erzielt empfehlen wir das Buch "Die Kraft der Gegenwart" von Eckhart Tolle.

Das dritte Kriterium ist die Arbeit mit dem Unterbewusstsein und die Stellung zur Erwartungen. Das heißt, das was wir unterbewusst erwarten kommt zu uns auch.

Wenn man erwartet das etwas schwer wird dann wird genau das passieren. Es ist wichtig den Fokus auf Gelingen und Erreichen zu richten. Wenn man von vorne herein denkt, auch unbewusst durch einprogrammierte Glaubenssätze, das etwas nicht funktionieren wird, nicht klappen wird oder scheitert, dann wird genau das eintreffen.

Wichtig dabei ist das sie Gottheiten anrufen denen sie vertrauen. Man darf nicht einfach nur bei einem Ritual aus einem Buch sich sagen: „Ok, hier steht geschrieben die Göttin Venus, Shiva, Maria Magdalena oder Erzulie anzurufen…“, aber überhaupt kein Bezug zu diesen Gottheiten und diesen Kräften hat. Sie sollten sich Fragen stellen, ob sie sich zu diesen Gottheiten angezogen fühlen und Ihre Kräfte spüren. Sollten sie diese Frage verneinen, dann bringt es nichts ein Ritual durchzuführen mit Hilfe einer Gottheit, oder mehreren zu denen sie sich nicht angezogen fühlen und keinen Bezug haben.

Es wird Ihnen nicht helfen wenn Sie z.B. Venus um Hilfe bitten, wenn Sie keine Bindung zu dieser Göttin besteht.

Nun wie schaffen Sie diese Verbindung:

Zuerst muss man von verschiedenen Religionen, deren Sichtweisen und Gottheiten auswählen zu denen man sich hingezogen fühlt. Es hilft nicht Erzulie von Voodoo anzurufen, wenn man keinen Bezug hat. Denken: Ja, schauen ob es klappt, mal schauen ich weiß nicht…, wird kein positives Resultat geben. Sollte sie z.B. Yoga und Gott Shiva interessieren, dann kann man das Ritual so umwandeln, damit die Analogien stimmen.

Unter Analogien versteht man: Wenn sie die Venusgöttin anrufen möchten dann benutzen sie 7 grüne Kerzen, 7 süsse grüne Äpfel usw. Um Shiva anzurufen benutzt man 12 schwarze Kerzen und führt das Ritual 12 Tage durch. Zur Räucherung benutzt man Sandelholz, als Opfergabe nimmt man reines Wasser oder Kokosnuss.

Jede Gottheit hat Ihre eigene Analogien.

  • 1.) Die richtige Kraft/Gottheit anrufen/benutzen zu der man sich hingezogen fühlt und zu der ausgewählten Gottheit dementsprechend die analogische Arbeit ausführen.

  • 2.) Bevor man mit Ritualen im Allgemeinen anfängt, sollten sie sich mit der Gottheit vorher verbinden. In den meisten Fällen ist diese Herstellung von Verbindung mit Problemen verbunden, solange man keine Beziehung zur Kraft, Gottheit oder Energie hat und schon vorher sich mit sie nicht verbinden konnte. Deshalb kann man nur kaum erwarten, dass es bei diesem Ritual zur Verbindung kommt.
    Zum Beispiel: Wenn Sie einen Nachbar um Hilfe bitten, den Sie nie begrüßt haben und sich mit ihm gar nicht beschäftigten, hilft er Ihnen bestimmt nicht. Genau deshalb, weil Sie ihn nie begrüßten und sich mit ihm nie beschäftigten. Wenn Sie aber diesen Nachbar ab und zu besuchen, ihn zu einem Mittagessen einladen, ihm etwas bringen und dann ihn um Hilfe bitten, hilft er Ihnen bestimmt. Dasselbe ist es mit den Gottheiten oder Kräften. Wenn ein Mensch Erzulie ruft, weil er einen Ex-Freund zurück will, aber er sah Erzulie noch nie und sie ist ihm eigentlich egal, kann er nicht erwarten, dass sie ihm hilft. Genau darum geht es!

  • 3.) Bei jeder Ausbildung zum Magier fängt man vorher an zuerst die Elemente zu lernen.

Analogien - Gott Shiva

Foto © Pavol Malenky I Marion Daghan-Malenky I Daghan-Malenky GmbH

  • Da zu jedem Element Geister in Verbindung stehen und die vorher bekannt sein sollten, um sich zuerst mit Ihnen zu verbinden.

  • 4.) Der Vorteil ist, das diese Geister im gewissen Maße vorstellbar sind. Man kann zu jeder persönlichen Eigenschaft ein Element zuordnen.

Weiße Magie: Elementen

Foto © Slavka Stresnakova I Pavol Malenky I Daghan-Malenky GmbH

Beispiele:


Durchsetzungsvermögen wird das Element Feuer bestärkt.
Einfühlungsvermögen durch das Element Wasser.
Rationalität durch das Element Erde.
Intelligenz durch das Element Luft.

Ob man sich mit den Geistern des zugeordneten Elements tatsächlich verbunden hat, kann man dies leicht spüren, da die Geister sprechen und Eigenschaften des Elements besitzen.

Zum Beispiel: Das Wasserelement wird mir zeigen wie ich mich anpassen soll, das Luftelement wird etwas über die Intelligenz sagen usw.

Hier fängt man an das man über gewisse Elemente meditiert, darüber nachdenkt eigene Eigenschaften zu dem Element zuordnet und versucht sich mit den Element so zu verbinden, dass man vor dem Schlaf meditiert. Diese Abendzeit ist sehr vorteilhaft.

Logo Arbeit mit Elementen

Magische Arbeit und Träume

Weiße Magie & Arbeit mit Elementen

Jeder Magier sollte ein Heft der Träume haben, in das er seine Träume einschreibt, weil Träume sehr wichtig sind. In Träumen sind wir bereits auf Astralebenen, natürlich noch nicht bewusst, doch durch magische Übungen können wir lernen Astralwesen bewusster zu machen. Der Einweihungsprozess ist zuerst in die Ebene zu gehen wo Menschen bewusst träumen, die weitere Ebene ist dahin zu gehen (reisen) wo die Menschen sind wenn sie sterben, sowie erlernen wieder bewusst aus diesen Ebenen zurück zu kehren. Dies erfordert Übung und die Arbeit mit den Elementen und Auswahl der Gottheiten ist der Anfang aller Anfänge zum Magier.

Im Beispiel wurde das Liebesritual genannt: Sollten Sie Shiva bevorzugen dann sollte man zusätzlich Bücher darüber lesen und versuchen vor dem Einschlafen über Shiva zu meditieren.

Die Träume sollten sie in einem Traumtagebuch aufschreiben. Manche Träume sind nicht magischer Natur, sondern beruhen aufgrund unserer Ängste, oder sprechen davon was wir erreichen wollen oder nicht. Andere Träume, die magischen Träume sind für unsere persönliche Entwicklung von großer Bedeutung und sehr viel Wert. Wenn man sich tatsächlich damit beschäftigt, dann wird bewusstes Träumen immer leichter (sehe holotrope Atmung oder Atmungsübungen im Buch „Handbuch der hohen Magie“ von Josef Vesely, ungefähr von der Seite 690 - Magie, Synchronizität und holotrope Wahrnehmung).

Eine sehr gute Übung dazu ist, nicht nur vor dem Schlafen über die Gottheit oder das Element zu meditieren, sondern auch den Wecker stellen für die Zeit zum Sonnenaufgang. In dieser Zeit ist die Meditation sehr ruhig und sehr tief und harmonisch, danach sollten sie sich nochmals schlafen legen. Dieser Schlaf wird nicht so tief sein und dadurch kann man sich von den Träumen leiten lassen und gewisse Botschaften über Gottheiten oder der Elemente bekommen.

Anmerkung: Achtung auf Ihre Wünsche! Falls man auf sich selbst magisch arbeitet, werden seine Träume früher oder später erfüllt, egal wie sie sind. Dann muss man darauf achten, dass man an seinen Träumen nicht hängt und sich von ihnen loslösen kann und sich weiterentwickeln kann, bis seine Träume nicht erfüllt werden.

Wollen Sie lernen, wie man meditieren? Alles über Meditation.

Benötigen Sie Hilfe oder haben Sie ein Problem? Hier können Sie uns kontaktieren!

Autoren Pavol Malenky & Monika Slivova I Alle Videos auf dieser Seite © Michal Kubik I Pavol Malenky I Daghan-Malenky GmbH I Übersetzung Monika Slivova

Wer sucht, der findet!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Wir laden Sie herzlich dazu ein unsere Webseiten zu durchstöbern.

Haben Sie Liebeskummer und wissen nicht, wie es weiter gehen soll? Vielleicht sind Sie auch mit etwas konfrontiert worden, was Sie nicht für möglich halten konnten: „Fluch, Dämonen“? Vielleicht wollen Sie einen Blick in die Zukunft werfen oder brauchen Antworten auf Ihre Fragen?

Weiße Magie Zentrum

Finden Sie Ihr Gleichgewicht, Ruhe und neue Impulse in unseren geweihten Räumen. Bei uns finden persönliche Beratungsgespräche wie auch Meditationsseminare und Vorlesungen über weiße Magie, Voodoo und Spiritualität in regelmäßigen Abständen statt.

Wenn der Körper, der Geist, die Gedanken und Seele in Einheit sind kann man Großes vollbringen.

Daghan-Malenky GmbH
Marion Daghan-Malenky
Weiße Magie
Espenauer Straße 10
342 46 Vellmar
Deutschland

Telefon: +49 (0)561 9499 6625
Fax: +49 (0)561 9491 8752
Telefon: +49 (0)561 8409 3717

Mobil: +49 (0)160 6246 729
magierindamona@me.com