Fünf innere Stimmen

Beherrschung der inneren Stimmen

Fünf innere Stimmen

Weiße Magie & Spirituelles Wachstum

Ich fange mit der Geschichte von Buddha an, der zuerst ein weltliches Leben führte, dann war er ein Asket und sein vollkommenes Erwachen erreichte er erst als er seinen „Mittleren Weg" gegangen ist. Man sagt das er unter einem Baum gesessen und zugehört hat wie ein Musiklehrer seinem Schüler sagt: “Wenn du an der Saite zu sehr ziehst, reißt sie. Wenn du sie zu sehr lockerst wird sie nicht spielen. Die Meisterschaft besteht darin, alle Saiten gerade richtig einzustellen damit sie den richtigen Ton erzeugen damit alle Töne in Einklang sind.”

Aus meiner Sicht ist dies der Weg nicht nur zur Erleuchtung sondern auch zum glücklichen Leben. Aus meiner Sicht ist jeder ein Magier und jeder hat versteckte Kräfte, die aktiviert werden können. Es ist jedoch nicht möglich sie zu aktivieren bevor der Mensch nicht wenigstens ein gewisses Maß von innerer und äußerer Harmonie erlangt hat.

Damit hängt auch gute Gesundheit, genug Kraft und Weisheit, relativ viel Geld zusammen und man muss den Zustand der Gedankenlosigkeit erreichen können. In diesem Artikel widme ich mich vor allem der Gedankenlosigkeit.

Im Zustand der Gedankenlosigkeit ist der Mensch fähig, schwache Frequenzen und Stimmen aus anderen Welten wahrzunehmen. Er kann Stimmen von Dämonen, Göttern, anderen kosmischen Zivilisationen und die Stimme des höheren Ichs hören. Damit man seine Gedanken beruhigen kann wird man in der Meditation herausfinden wie sein Denken automatisch reagiert.

Das heißt das wir die meiste Zeit des Tages nicht bewusst leben sondern uns in einem automatischen Modus befinden. Dieser automatische Modus wird vom Evolutionsprinzip bestimmt und hilft uns Energie zu sparen. Wie z.B. wenn man Autofahren lernt. Zuerst brauchen wir eine Menge Energie damit wir es lernen, später ist Autofahren eher auf „Autopilot”. d.h.d das wir es überhaupt nicht bewusst wahrnehmen müssen und wir müssen uns nicht darauf 100 % konzentrieren. Wir können dabei Radio hören, telefonieren oder uns mit den Mitfahrenden unterhalten.

Weiße Magie: Innere Stimmen

Daraus ergibt sich das über alles das wir machen oder nicht machen, 5 Stimmen in unseren Kopf entscheiden. Die fünfte – geistige – Stimme entspricht dem Element “Äther”. Der Sinn dieses Artikels und der Meditation ist das Prozesse die bei den Menschen unbewusst oder unterbewusst verlaufen, bewusst werden. D.h. das man sein Unterbewusstsein tiefer kennenlernen und auch beherrschen sollte.

Alle weiter aufgeführten Fragen die uns diese Stimmen geben stellt sich unser Bewusstsein automatisch ein. Bei jedem Menschen ist eine andere Stimme mehr oder weniger entwickelt.
Beispiel: Männer inklinieren zur Stimme des Feuers und Frauen mehr zur Stimme des Wassers.

Man kann im Allgemeinen auch behaupten das junge Menschen mehr auf die Stimme des Feuers und der Luft hören, und ältere Menschen hören wiederum mehr auf die Stimme der Erde und des Wassers. Bei der Errichtung von Gleichgewicht geht es darum diese Stimmen zu beruhigen, d.h. sie zu stoppen und ins Gleichgewicht bringen.

Denn jede Stimme die extrem wird beeinflußt negativ und kennt kein Ende wenn man nicht erkennt und dessen bewußt wird.

Diese Aufteilung von Elementen ist ein wenig anders als in der klassischen Magie und zwar wegen folgender Dinge:

Erstens – wird vom Prozess des Schaffens ausgegangen. Der Prozess des Schaffens kann mit einem fünfzackigen Stern dargestellt werden. Diesen Stern zeichnet man im Uhrzeigersinn von oben vom Element Äther – von dem Gedanken/Idee.
Am Anfang stand der Gedanke/Idee. Weiter im Uhrzeigersinn – das erste Element ist das Feuer, der als erster geschaffen wurde, das zweite Element ist sein Gegenteil – es ist das Wasser, das dritte Element entsteht wenn das Feuer auf das Wasser wirkt verdampft es und daraus entsteht - Luft das vierte Element – als letztes kommt die Kristalisierung – das ist die Erde. In genau dieser Reihenfolge sind diese Elemente auch entstanden. Und dann geht man wieder zum Gedanken/Idee über.

Fünf innere Stimmen

Das Pentagram stellt außerdem im Prinzip den Menschen dar der in dieser Stellung steht, nur vom hinten. D.h., dass die rechte Seite rechts ist und die linke links. Die rechte Seite entspricht dem Kanal der Aktion und die linke Seite dem Kanal des Wunsches.

In Yoga kennt man einige tausend Kanäle, doch die Hauptkanäle sind rechts, links und Mitte.

Der erste Kanal ist Ida Nadi – das ist der linke Kanal der in die rechte Hirnhälfte mündet. Diese Kanäle kreuzen sich beim 6. Chakra. Es ist nicht einfach zu erklären, weil diese Kanäle spiralförmig neben dem dritten Kanal verlaufen (siehe Abbildung).
Ida Nadi – entspricht dem Element Erde und Wasser. Es ist der Wunsch und das Gefühl in uns. Das heißt das wenn wir etwas wollen - z.B. Deutsch lernen oder große Muskeln haben wollen, müssen wir zuerst einen Wunsch haben. Wünsche werden von Gefühlen und Empfindungen unterstützt. Dies muss bei der folgenden These enden: “Ja, ich will, ich will sehr! Ich spüre das ich es machen muss!”

Pingala Nadi – ist der rechte Kanal und entspricht der Aktion und den Worten. Nachdem man etwas will muss man es in Worte fassen und muss anfangen etwas zu tun. Dieser Kanal entspricht genau den Elementen Luft als gesprochenes Wort und Feuer als Aktion.

Sushumna Nadi – ist der mittlere Kanal. Dieser Kanal entspricht dem autonomen Nervensystem (ANS) in unserem Körper. D.h. das es im Rahmen des rechten Kanals so funktioniert das wenn man z.B. Deutsch lernen möchte geht man zur Schule, lernt Deutsch und neue Vokabeln. Man kann diese Kenntnisse meistens nicht gleich nach ihrer Aufnahme wiedergeben, aber nach ein paar Stunden Schlaf sortieren sich diese Informationen und gelangen ins Unterbewusstsein und dann stehen sie zur Verfügung. Wenn man Muskeln haben möchte geht man ins Fitnessstudio und trainiert. Die Muskeln wachsen dann im Schlaf während man sich erholt.

Weiße Magie: Chakras

Das autonome Nervensystem oder Sushumna Nadi bewirkt also das man sich innerlich anpasst. Dem entspricht auch das Pentagram – eins auf der rechten und eins auf der linken Seite.

Fünf innere Stimmen

Stimme der Luft: Stimme der Kreativität und Spontanität

Das Motto dieser ist “ICH VERSTEHE. ICH WEIß”. Es ist eine Stimme die uns ständig mit Fragen bombardiert: „Bringt mir die Sache oder Person, die vor mir ist, etwas Neues, Interessantes, erweitert sie meine Horizonte oder wird es langweilig?” Es geht hier um Kreativität, Spontanität, Kennenlernen von etwas Neuem. Diese Stimme fragt also immer: “Bringt mir die Sache oder Person neue Kenntnisse oder wird es langweilig? Werde ich neue Wege sehen? Bringt sie mir etwas Neues? Hilft mir die Sache oder Person, sich von der Alltäglichkeit, von der Masse abzuheben, einzigartig zu sein?”

Die primäre Eigenschaft ist “Neid”, die in einem gewissen Maße in Ordnung ist, weil sie uns eigentlich sagt: “Er oder sie hat es geschafft, also schaffe ich es auch. Auch ich möchte es schaffen!” Wenn der Neid aber zu groß wird, wird er zur “Eifersucht”, was eine negative Eigenschaft ist. Es geht hier um Stimulation, Erkunden, Innovation, neue Informationen, neue Wege, Suche nach Änderung.

Was passiert, wenn es extrem wird: Wenn es diese Stimme übertreibt, dann widmen sich die Menschen intellektuellen Tätigkeit zu viel, und zwar so sehr das sie nicht mehr auf ihr Äußeres achten oder sie extrem abenteuerlich werden.

Diese Stimme kann man an besten stillen wenn man diese Mantra sagt:

Alles ist in mir! Ich habe den Zugriff auf beliebige Informationen.
Stimme der Luft

Sobald der Magier anfängt astral zu reisen und mit verschiedenen Wesen zu kommunizieren kann er diese Stimme beruhigen.

Dem Element entspricht das Hormon Dopamin. Heutzutage nehmen viele Menschen Drogen die gerade den Dopaminspiegel im Körper erhöhen, weshalb sie sich sehr gehoben, aktiv und stark fühlen. Weil sie aber ins Extrem gehe „überhitzt" sich ihr ganzes inneres System und es kommt zu Schizophrenie (bipolare affektive Störung). Dieses Hormon wird mehr im jungen menschlichen Körper ausgeschieden. Auch aus diesem Grund verspüren junge Menschen weniger Angst und sind im Stande mehr zu riskieren.

Je älter man wird desto weniger Dopamin befindet sich im Körper und dann hat man mehr Hormon welches Angst verursacht. Das verursacht das in der Übergangsphase die Menschen anfangen vorsichtiger zu sein und zu sparen. Alle diese Dinge kann man selbstverständlich auch durch eigenes Denken beeinflussen, dadurch im welchen Maße man seine Gefühle und das Innere versteht und beherrscht.

Das Prinzip der Luft: Mantra PAM, YAM
4. Chakra: Anahata

Stimme des Feuers: die Stimme von Kraft und Leistung

Sie sagt: “ICH WILL”. Hier geht es um Dominanz, Wachstum, Leistung und die Durchsetzungsfähigkeit. Die Stimme des Feuers fragt immer: „Wir die Sache oder Person meinen Status erhöhen oder hilft sie mir meine Ziele zu erreichen? Hilft sie mir leistungsfähiger, einflussreicher oder stärker zu werden? Oder wird sie für mich zur hindern oder verlangsamen?”

Im Text werden weiter auch 5 natürliche und 5 unnatürliche Eigenschaften erwähnt, die auch im Buch “Gespräche mit Gott III.” von Neale Donald Walsch vorkommen.

Die natürliche Eigenschaft des Feuers ist “Ärger”. Die Eigenschaft an sich ist natürlich und positiv, weil sie uns hilft unsere Wünsche zu beschränken und “nein” zu sagen, was eigentlich auch die Stimme des Egos ist. Wenn die Stimme des Egos unterdrückt wird oder man sagt das das Ego nicht hier sein soll weil es etwas Negatives ist, dann wird Ärger zur „Wut”. Das ist eine negative Eigenschaft. Wegen dieser Eigenschaft machen dann Menschen Dinge die sie dann später bereuen und die zur Destruktion führen.
Das Ego muss da sein. Es geht nur darum das es beschränkt ist und man es aus höherer Perspektive versteht, d.h. aus der Perspektive der Seele.

Die Stimme des Feuers genauso wie andere Stimmen kann man nur geistig beherrschen. Man muss also erleben und verstehen das das Ego nur eine Illusion ist. Das es Ich, genauso wie alles andere, das Bewusstsein und Energie ist. Solange diese Sätze nur Sätze oder Glaube sind, kann man das Feuer nicht beherrschen. Erst nachdem man diese Sätze erlebt und realisiert hat.

Man kann es mit Mantren beherrschen:

Ich bin eine ewige Seele, ich bin Bewusstsein und Energie, die überall ist.
Stimme des Feuers

Bei der Stimme des Feuers geht es immer um Kraft und Leistung. Jemand der das Feuer in sich beherrschen möchte muss innerlich den Grund seiner Handlungen beherrschen und begreifen. Wieso man handelt, wie man handelt, wieso man denkt, wie man denkt. Die meisten Menschen denken überhaupt nicht darüber nach wieso sie gewisse Ziele haben. Meistens wenn man die Frage “Was willst du?” stellt, bekommt man die Antwort “Ich will eine Frau, Kinder, ein Haus, Auto haben. Wieso? Damit ich glücklich bin.” Das ist eine sehr oberflächliche Antwort. Und sie spricht von Nichtverstehen!!! Kein erfüllter Wunsch macht uns glücklich, im Gegenteil, er schafft weitere Wünsche! Z.B. “Ich kenne eine tolle Frau, also will ich sie heiraten und Kinder mit ihr haben, und ich will ein Haus, in dem … “ Nur ein Mensch, dem klar ist, “wieso”, “weshalb”, “warum”, kann dieses Element beherrschen.

Was passiert, wenn es extrem wird: Jemand, der extrem auf die Stimme des Feuers hört, wird zwar sehr erfolgreich, aber auch sehr fade. Meistens zerfallen soziale Kontakte weil man nur seinem Profit nachgeht. Solche Menschen enden dann oft mit einem “Burnoutsyndrom”, oder sie fallen in tiefe Depressionen.

Sie stellen fest das sie zwar reich und erfolgreich aber auch einsam sind. Das heißt das Sie in die andere Polarität fallen – in Wasser.

Dem Element des Feuers entspricht das Hormon Testosteron. Dieses Hormon haben auch Frauen im Blut, obwohl nur wenig. Sie haben mehr wenn sie schwanger sind oder in bestimmten Lebenssituationen (z.B. nachdem sie Kinder haben …) und das hilft ihnen, tatkräftiger zu sein. Es kann natürlich passieren das manche Frauen von Geburt an mehr Testosteron im Blut haben was mit ihren früheren Leben zusammenhängt und aus so einer Frau kann dann eine starke Managerin werden.

Aus der Sicht der Wissenschaft gibt es viele Hormone die durch Gene, Geschlecht oder Alter bestimmt werden. Aus der Sicht der Magie wird der Hormonspiegel durch Karma, Energie, Denkweise und Charakter bestimmt.

Prinzip des Feuers: Mantra RAM
3. Chakra: Manipura

Stimme des Wassers: Stimme der Harmonie

Der primäre Satz, der die Stimme des Wassers charakterisiert ist “ICH FÜHLE”. Die Haupteigenschaft ist “Trauer”, die bis zum gewissen Maße in Ordnung ist wenn man sich von Dingen oder Menschen verabschieden muss. Es ist eine natürliche Emotion. Wenn sie jedoch unterdrückt oder falsch verstanden wird, dann geht die Trauer in "Depression” oder "Hoffnungslosigkeit” über, was schon eine negative Emotion ist.

Diese innere Stimme fragt: „Wird die Sache oder Person für mich sorgen? Kann ich der Person trauen oder wird sie mich verlassen/alleine lassen, wenn ich sie brauchen werde? Ist die Sache oder Person einfach?” D.h., dass es hier immer vor allem um Harmonie geht. “Wird mir die Sache oder Person das Leben leichter machen? Wenn ich Probleme habe, wird mir die Sache oder Person helfen sie zu lösen? Wird die Person für mich später sorgen oder mir die Sache dienen?” Dies sind Fragen die einem Menschen automatisch in den Sinn kommen.

Was passiert wenn es extrem wird: Wenn diese Stimme extrem wird, wird der Mensch überempfindlich. Er lässt sich zu sehr von den Emotionen mitreißen, schaltet oft die Logik aus. Wenn Männer mehr auf die Stimme des Feuers hören richten sie sich mehr nach logischen Sachen. D.h.: “Was Bringt es mir? Welchen Nutzen habe ich davon?” Die Stimme des Wassers ist umgekehrt. Wenn sie extrem wird dann sagt der Mensch etwa folgendes: “Ich fühle das ich dort oder dort sein muss. Ich fühle das ich dies oder jenes machen muss. Irgendwo verreisen, die Arbeit kündigen, umziehen, ein neues Business anfangen.” Und man macht diese Sachen obwohl der gesunde Verstand und Logik sagen das es Unsinn ist. Wenn man zu sehr auf diese Seite geht wird man leicht depressiv und dann muss man es mit der Stimme des Feuers auswiegen. Man muss sich also mehr mit logischen und analytischen Sachen auseinandersetzen. Weniger schlafen, mehr arbeiten. Genau umgekehrt wie bei Menschen die auf die Stimme des Feuers hören. D.h. wenn die „Feuermenschen" Gleichgewicht erreichen wollen müssen sie mehr schlafen und weniger arbeiten. Es ist die Stimme die die Menschlichkeit in uns weckt. Die Stimme die uns sagt, wir sollen die Wärme daheim aufrechterhalten.

Stimme des Wassers

Wenn diese Stimme zu verzerrt ist dann kann man sie am Besten mit diesen Affirmationen ausgleichen:

Gott ist mein Vater, Mutter Erde ist meine Mutter, und Menschen die Wahrheit und Licht suchen sind meine Familie.

und

Ich bin ein ewiges Wesen. Ich bin immer von anderen geistigen Wesen umgeben. Ich bin nie allein!

Es ist die Stimme die für die sogenannte emotionale Intelligenz oder die Entwicklung dieser Stimme verantwortlich ist, genauso wie die Stimme der Luft eigentlich eher etwas über den IQ aussagt.

Dem Element Wasser entspricht das Hormon Östrogen. Es ist ein weibliches Hormon das man jedoch auch im Blut von Männern findet und zwar meistens nach der Geburt von Kindern. Dieses Hormon gibt dem Mann das Gefühl von Heim und Sesshaftigkeit.

Das Prinzip des Wassers: Mantra VAM
2. Chakra: Svadhisthana

Stimme der Erde: Stimme von Sicherheit, Lagerung und Schutz

Es ist die Stimme die sagt “ICH HABE”. Die primäre Emotion der Erde ist “Angst”, die bis zum bestimmten Maße in Ordnung ist. Wenn die Angst unterdrückt wird oder man sagt das sie nicht sein soll, wird sie zur bösen Emotion, zur “Panik”. Das ist unsere innere Stimme die sich nach Gleichgewicht, Stabilität, Zuverlässigkeit und Treue sehnt. Es geht hier um Lagerung und Schutz. Die innere Stimme des Menschen fragt: „Gibt mir die Sache oder Person Sicherheit oder löst sie bei mir Stress oder Angst aus? Ist sie sicher und zuverlässig? Ist die Qualität gut? Gibt es Garantie? Wir das Versprochene auch eingehalten?”

Angst ist zur bestimmten Zeit die am meisten verbreitete negative Emotion. Es ist das Gegenteil von Liebe. Tagtäglich werden wir in den Medien damit konfrontiert das sie uns versuchen einzureden das es nicht genug Zeit, genug Energie, genug Geld oder Arbeit gibt. Das ist aber gar nicht wahr. Auf dieser Welt gibt es genug von allem und für jeden. Zeit, Geld, Arbeit oder egal was anderes. Aber wegen der Angst wird viel Geld für sinnlose Projekte verschwendet, vor allem für die Herstellung von Waffen und Töten von Menschen. Es ist unmöglich das die gesamte Menschheit die Angst los wird, solange jeder einzelne Mensch sie nicht los wird. Diese Angst ist in uns verankert, damit wir das Leben schätzen und uns um unseren Körper kümmern.

Was passiert wenn es extrem wird: Wenn diese Stimme in uns die Oberhand gewinnt, dann beginnt man sehr sparsam zu sein und man spart in Fällen die absolut keinen Sinn ergeben. Meistens wird die Stimme der Erde lauter und die Angst bei älteren Menschen größer, ausgenommen Menschen, die sich geistigen Lehren widmen. Bei denen ist es genau umgekehrt.

Die Stimme der Erde kann man mit der Stimme des Geistes beherrschen. Man muss begreifen und sagen:

Ich bin eine ewige Seele. Ich bin unsterbliches Bewusstsein.
Stimme der Erde

Man kann sie auch beruhigen indem man diese Mantra sagt:

"Es gibt hier genug von Allem für Jeden."

Die Stimme der Erde an sich kann man nicht stillen, genauso wie alle anderen Stimmen. Sie haben schon ganz bestimmt von verschiedenen Millionären gelesen die wie „Landstreicher" herumlaufen und sich nichts gönnen. Sie versuchen mit der Masse zu gehen, weil sie Angst haben das jemand sehen könnte wie reich sie sind und sie bestehlen könnte. Es gab auch Fälle das Menschen die wie Bettler ausgesehen haben oder sogar Bettler waren und als sie gestorben sind fand man heraus das sie 100 000 EUR oder Dollar in der Matratze versteckt hatten.

Wer die Stimme der Erde beherrschen möchte muss selbstverständlich auch seine Nahrung beherrschen. Das heißt das jemand der zu viel oder zu wenig ist keine Chance hat diese Stimme zu beruhigen. Nur jemand der versteht das die Nahrung Energie bedeutet und sich zielbewusst mit Hinsicht auf Energie und Gesundheit ernährt kann die Stimme der Erde beherrschen. Es ist die Stimme die uns zwingt Vorräte für schwierigere Zeiten anzulegen und bis zum gewissen Maße ist es richtig. Man muss aber das Maß kennen. Wenn sich jedoch jemand nur als Körper ansieht wird er nie das richtige Maß treffen.

Dem Element Erde entspricht das Hormon Kortisol.

Das Prinzip der Erde: Mantra LAM
1. Chakra: Muladhara

Stimme des Äthers: Stimme der Geistigkeit

Das letzte Element ist “Akasha”. Das Motto dieser Stimme ist “ICH BIN”. Es ist was die Magier sagen oder was Moses beim brennenden Busch gesagt wurde die Formel: “Eheje, asher, eheje”. Oder was man am Anfang der am häufigsten benutzten Mantren sagt: “Om, So Ham” in Sanskrit.

Es geht hier um die Absicht den höheren Sinn, die Seele, Gott. Diese Stimme erwacht wenn der Mensch anfängt, “den höheren Sinn” zu suchen. Diese Stimme fragt “Welchen Sinn hat es?”

Erst wenn man diese Stimme in sich entdeckt kann er die anderen Stimmen kontrollieren. D.h., dass materielle Menschen von anderen Stimmen immer in Materie und ständigem Kreis gehalten werden. Erst die Stimme des Geistes hilft uns aus diesem Karussell auszusteigen und Abstand von dem Ganzen zu gewinnen.

Die primäre Emotion ist “Liebe”, die in Ordnung ist. Wenn die Liebe aber falsch verstanden oder unterdrückt wird, wird aus ihr das Gefühl “Eigentum”, weil ich etwas oder jemanden besitzen will. Ich erhebe Ansprüche auf Sachen oder Personen.

Die Mantra mit der die Stimme beherrscht wird:
Den vorherigen Stimmen muss man eine Grenze setzen, aber dieser Stimme sollte man eine Grenze erst dann setzen wenn der Mensch fanatisch wird. Hier ist Hilfe sehr einfach. Man braucht keine spezielle Mantra, nur Überblick, Studium und das Einsehen das alles relativ ist.

Was passiert wenn es extrem wird:
Auch wenn der geistige Aspekt extrem wird ist es negativ. An einem bestimmten Punkt wendet man sich von allen weltlichen Sachen ab und widmet sich nur geistigen Angelegenheiten, was auch nicht der richtige Weg ist, weil unser Körper auch unser Werkzeug ist. Ohne Unterstützung und Harmonie in anderen Bereichen ist es unmöglich Harmonie und Erleuchtung im geistigen Bereich zu erreichen.

Stimme des Äthers

Beispiel: Wenn ein Mann eine Frau, Kinder und einen BMW 7 haben wollte und er jetzt anfängt sich einzureden das alles nur Eitelkeit ist, dann kommt es zu keinem Gleichgewicht. Man muss bestimmte Sachen erreichen damit er ihre Relativität und Sinnlosigkeit versteht.

Buddha war König, Gelehrter, Mann und Vater. Er war ein ausgezeichneter Sportler und Kämpfer. Aber erst als er den Gipfel in jeder dieser Tätigkeiten erreicht hatte, begriff er das es ihm nichts gebracht hat. Das alles muss jeder Adept machen. Er hat 2 Möglichkeiten: Entweder wird er erfolgreich, reich, Millionär, gesunder Sportler und Gelehrter, damit er die Relativität der Sachen nachvollziehen kann

oder er wird sich an frühere Leben erinnern in denen er diese Sachen bereits erreicht hatte. Wenn er sich an seine früheren Leben nicht erinnern kann oder er bestimmte Sachen nicht erreichen kann, dann ist das Ablehnen materieller Sachen bloß eine “leere Pose”. Der Satz “Millionen machen niemanden glücklich” hat einen ganz anderen Sinn aus dem Mund eines wirklichen Millionärs als aus dem Mund eines Nichtstuers, der von Hartz IV lebt.

Dem Element Äther entspricht das Hormon Serotonin.

Das Prinzip des Äthers - Akashas: Mantra HAM
7. Chakra: Vishuddha

Logo Fünf innere Stimmen

Fünf innere Stimmen

Weiße Magie & Spirituelles Wachstum

Wenn alle 5 Stimmen ins Gleichgewicht kommen wird der Weg für Freude frei. Freude die keinen Grund hat. Das heißt: Als Asketen, Yogis und Magier versucht haben die Seele zu beschreiben, haben sie 3 Aspekte in einem beschrieben. In der physischen Sprache nennt man es “SAT-CHIT-ANANDA”.

SAT – bedeutet Licht und Weisheit.
CHIT – bedeutet Bewusstsein, wozu hätten wir Weisheit und Licht wenn es kein Bewusstsein gäbe.
ANANDA – bedeutet Freude ohne Grund. Es ist ein Gefühl ohne Dualität. Das heißt das Glück und Unglück dual sind. Das heißt nicht das man glücklich ist. Glück und Unglück hat ihr Gegenpol. Grundlose Freude hat kein Gegenteil. Es ist eine natürlich Emotion die man verspürt wenn man im Gleichgewicht ist.

Fünf innere Stimmen

Praktischer Teil:

Aus dem Ganzen ergibt sich das der Magier verstehen muss welche Stimme ihn in bestimmten Situationen, bei bestimmten Dingen auf irgendeine Art anreizt. Wichtig ist das er sich dessen bewusst wird. Jeder von uns hat die Tendenz, vor allem auf eine bestimmte Stimme zu hören. Es ist grundlegend das jeder seinen Weg findet um diese Stimmen in Harmonie und Gleichgewicht zu bringen. Am Anfang haben wir Buddha und das Einstimmen eines musikalischen Instruments erwähnt. Das ist eigentlich das innere Suchen der Harmonie. Aber auch das äußere Suchen von Harmonie. Denn wenn ich äußerlich ständig nur der Stimme des Feuers nachgehe also nach den Zielen, Ergebnissen und Status, wird mein Leben nicht im Gleichgewicht sein. Ich werde keine Freunde und Freude mehr haben, ich werde erschöpft sein und schlussendlich ende ich mit einem Burnout. Ähnlich ist es auch bei den anderen Stimmen.

Die Bedeutung der Magie besteht darin sich selbst kennenzulernen. Im Rahmen dieses Kennenlernprozesses werden aus unbewussten Prozessen bewusste. Dadurch werden magische Fähigkeiten und Kräfte schrittweise erweckt. Diese haben keine Chance zum Ausdruck zu kommen wenn man nicht im Gleichgewicht ist, also er die einzelnen Elemente/Stimmen nicht beherrschen kann. Natürlich kann auch jemand der völlig außer Gleichgewicht steht (z.B. Drogen, Autounfall und die damit verbundene Ausschwenkung des astralen Körpers oder klinischer Tod), anfangen, zu sehen, fühlen oder bestimmte Stimmen hören. Das Problem ist das er diese Dinge nicht beherrschen oder richtig verstehen kann weil er nicht im Gleichgewicht ist!

Dieser Weg führt langfristig zur Psychiatrie … Aus meiner Sicht ist es zwar der schnellere Weg, aber ein blinder Weg. Ein Mensch der über Ungleichgewicht z.B. mit Geistern spricht, verliert kurzfristig seine Fähigkeiten wenn er den Weg des Gleichgewichts einschlägt, damit er sie dann wieder erwirbt. Dadurch erwirbt er auch eine tiefere Einsicht und Kontrolle. Wenn z.B. Menschen mit Geistern über Schwäche sprechen (z.B. Krankheit), dann können sie die Kontakte mit Geistern nicht regulieren und die Geister wecken sie oft in der Nacht auf oder kontaktieren sie in unpassenden Situationen (z.B. beim Autofahren …), was sehr gefährlich ist.

Wenn man an diese Fähigkeiten über Gleichgewicht und Kraft kommt dann sind diese Dinge mehr gesteuert. Mein Beispiel: Ich habe 3 Geister zur Verfügung, die für andere Wesen oder Geister für mich wie “Sekretärinnen” arbeiten. Sie wissen wann ich regelmäßige Meditationen habe und ich bereit bin mit anderen Entitäten zu kommunizieren. Wenn sie eine Sache ohne mich erledigen können dann tun sie das auch (z.B. sie führen eine tote Seele in eine Sphäre, in der sie reinkarnieren kann …). Wenn der Kontakt mit dem Wesen für mich als Magier grundlegend ist, fragen sie mich in der Meditation ob ich mit dem bestimmten Gott oder Geist sprechen möchte. Sie teilen mir den Grund seines Besuches und wir einigen uns zu einem Gesprächstermin.

Das heißt:

- Wenn man die Stimme des Feuers beherrschen möchte, muss man verstehen woher die Anfangsimpulse herkommen. Was verleitet ihn zu bestimmten Tätigkeiten, Aktionen oder Worten?
- Wenn man die Stimme des Wassers beherrschen möchte muss man die eigenen Gefühle gestehen.
- Wenn man die Stimme der Erde beherrschen möchte muss man sich seinen Ängsten stellen.
- Wenn man die Stimme der Luft beherrschen möchte muss man genug Intelligenz und Kenntnisse haben.

Selbstverständlich darf man die folgende Pflege nicht vergessen:
  • Körper, Bewegung, Ernährung - Element Erde,
  • Trinken - Element Wasser,
  • Sex (hier geht es um ein gesundes Sexualleben, d.h. man soll sexuale Extreme vermeiden, kein Asketismus oder andere Techniken, sondern die Suche nach Einheit von Körper, Seele und Geist) - Element Feuer,
  • Atmung und Denken - Element Luft
  • Geistige Entwicklung – Element Äther

Man kann diese inneren Stimmen im Verkauf oder täglicher Kommunikation nutzen. Es ist nicht wichtig, ob man in einer Bank arbeitet und Bankprodukte verkauft, Magier ist und Klienten gewinnen möchte oder in einer Gesellschaft arbeitet und einfach weiterkommen möchte. Wenn man versteht welche Stimmen in seinem Inneren aktiv sind und wieso, dann kann er auch sehr schnell den Menschen einschätzen der vor ihm steht und welche Stimmen er hat und worum es bei ihm geht.

Ich nehme iPhone als Beispiel. Wenn ein Manager ein iPhone kaufen möchte, dann wird er vor allem auf die Stimme des Feuers hören. D.h., dass der Verkäufer beim Verkauf betonen muss das dieses iPhone nicht Jeder hat. Dieses iPhone bietet ihm einen Status. Wenn aber eine Frau kommt die auf die Stimme des Wassers hört, muss er ihr sagen das sie sich im Falle von jeglichen Problemen mit dem iPhone an ihn wenden kann, das der Service bei ihnen selbstverständlich ist. Wenn ein Rentner kommt der auf die Stimme der Erde hört, dann muss er ihm sagen das das iPhone nicht an Wert verliert, leicht zu bedienen und bequem ist, das der Akku lange hält, das er immer verlässlich ist. Wenn jemand vor allem auf die Stimme der Luft hört, dann reicht es aus über die Innovationen des iPhone zu sprechen, z.B. den Anschluss mit dem Auto, Computer oder der Uhr, das niemand sonst dieses iPhone hat weil er sehr speziell ist. Das iPhone hat viele Applikationen die ständig innoviert werden. Dabei ist es immer das gleiche iPhone!

Wenn in einer Gesellschaft ein Kunde oder eine Kundin anruft, dann muss man mit dem Menschen mit der Sprache sprechen deren Stimme derjenige vorwiegend hört.

Einem Manager sagen sie z.B. das er hier eine Menge neuer Kenntnisse und Kraft erwirbt, die ihm helfen seine Ziele zu erreichen. Das ist für den Menschen wichtig. Einer ängstlichen Frau müssen sie in erster Linie sagen: “Ja, wir arbeiten an der Sache solange bis sie erledigt ist. Und sie können sich auch später jederzeit an uns wenden. Wir sind immer für sie da.” Wenn jemand anruft, der auf die Stimme der Erde hört dann müssen sie ihm sagen das es sicher ist, die Ergebnisse langzeitig sind und das er nichts zu verlieren hat. Bei einem Menschen der vor allem auf die Stimme der Luft hört, sagen sie das er hier neue Informationen erhält und versteckte Fähigkeiten in sich entdeckt und das es hier immer etwas Neues gibt.

Jeder kann sich weitere Beispiele für die anderen Bereiche selber ausdenken. Das nennt man “Sich selbst kennenlernen”. Denn du kannst andere beherrschen und verstehen, erst nachdem du dich selbst beherrschen kannst und verstanden hast!

Diese Stimmen sind immer tätig und unsere Aufgabe besteht darin sich dessen bewusst zu werden. Sie beeinflussen unsere täglichen Entscheidungen. Es sind die Stimmen die bestimmen ob wir eine Coca-Cola oder Pepsi-Cola kaufen. Ob wir einen Mercedes oder einen BMW haben werden. Wieso kaufen wir Coca-Cola? Weil wir denken das es uns einen Status verleiht, weil es ein “bewährtes” Produkt ist. Wieso fangen wir dann später an Öko-Waren zu kaufen? Weil wir weitere Informationen haben und sie weitere Stimmen in uns wecken. Ein Wasser-Mensch – die Stimme der Harmonie wird sich mehr Öko-Dinge kaufen.

Autor Pavol Malenky I Alle Fotos und Illustrationen auf dieser Seite © Slavka Stresnakova I Pavol Malenky I Daghan-Malenky GmbH

Logo 5 innere Stimmen

Fünf innere Stimmen

Zu den 5 Elementen gehören auch einzelne Wesen wie im Buch “Magie” (Seite 559) von "Josef Veselý” steht. Ich führe einige Beispiele an:

Die Hauptintelligenzen des Elements Feuer sind z.B. Adiel, Jovis.
Die Hauptintelligenzen des Elements Erde sind z.B. Marbuel, Buriel, Urinaphton.
Die Hauptintelligenzen des Elements Wasser ist z.B. Hydriel.
Die Hauptintelligenzen des Elements Luft sind z.B. Coradiel, Sumnidiel, Coachiel.
Die Hauptintelligenzen des Elements Äther ist z.B. Metatron.

Wenn man seine inneren Stimmen unter Kontrolle haben möchte dann wäre es gut genau diese Wesen und ihre Könige zu kontaktieren, wie der Magier “Josef Veselý” in seinem Buch “Magie” schreibt. Jedes dieser Wesen sagt ihnen auch “ihre Dinge”, und in diesem Rahmen können sie dann das jeweilige Element beherrschen. Wenn man jedoch die innere Stimme noch nicht wahrnimmt die in jedem von uns automatisch arbeitet, dann hat man keine Chance das jeweilige Element zu beherrschen. Dann hat auch das Ausrufen des jeweiligen Wesens nicht solche Wirkung wie sie sein sollte oder könnte. Später wenn jeder Magier begreift: Ahaaa, in diesen Situationen richte ich mich nach dieser oder jener inneren Stimme, meine Motive, mein Tun oder Nichtstun, Sprechen oder Nichtsprechen werden von dieser oder jener inneren Stimme bestimmt, erst dann hat es Sinn das bestimmte Wesen zu kontaktieren. Dieses Wesen wird ihnen dann weitere Instruktionen dazu geben, wie sie die jeweilige Stimme oder das Element weiter beherrschen können.

Welches dieser Wesen sie konkret kontaktieren wird hängt vom Grad ihrer Entwicklung, ihren früheren und folgenden Leben und ihrem Karma ab. Für weitere Informationen verweise ich sie auf Elementübungen aus dem Buch von Josef Veselý: “Magie”. In Abhängigkeit davon kontaktieren dann Wesen eines bestimmten Ranges den Magier. Jemand, der magisch und energisch noch nicht ausreichend entwickelt ist, wird ganz bestimmt nicht vom Herrscher eines Elements kontaktiert sondern von einem “kleinen” Geist. Diese Dinge steigern sich meistens.
Beispiel: Wenn jemand Arbeitslosengeld bezieht dann wird fast niemand mit ihm zusammenarbeiten oder Geschäfte machen wollen. Wenn jemand aber Millionär ist dann ist dies genau umgekehrt. In der Welt der Geister ist es dies auch so, d.h. je mehr Kräfte und Kenntnisse der Magier hat, umso wichtigere Geister und stärkere Wesen kontaktieren ihn - und umgekehrt. Je weniger Kräfte und Kenntnisse der Magier hat, umso niedriger ist Rang des Wesens der ihn kontaktiert. Für weitere Informationen verweise ich sie auf Elementübungen aus dem Buch von Josef Veselý: “Magie”.

Damit man diese inneren Stimmen beherrschen kann, ist es außerdem wichtig sich selbst und sein Leben mit Humor wahrzunehmen. Jemand der über sich nicht lachen kann hat keine Chance die inneren Stimmen zu beherrschen. Eiine zu große Ernsthaftigkeit besagt eigentlich das man sich zu sehr mit den eigenen Ansichten, Einstellungen und dem eigenen Ego identifiziert. Doch die Ansichten und Einstellungen werden sich ändern, wenn man sich weiter entwickeln und wachsen möchte. Das gilt auch für Ansichten über Magie, Gott und andere Dinge was richtig oder falsch ist. Jemand der keinen Sinn für Humor hat, hat deshalb keine Chance weder seine inneren Stimmen, noch die Elemente zu beherrschen.

Humor ist auch der einfachste Weg um den Ballon des Egos "platzen zu lassen" und eine Sache mit Abstand zu betrachten. Es ist also sehr wichtig mehr zu lachen und auch das eigene Leben mit einer gewissen Ironie und Spaß wahrzunehmen :-).

František Bardon betont in seinem Buch “Das Tor zur wahrhaftigen Einweihung” die Arbeit an den eigenen Eigenschaften sehr. Eine der Anfangsübungen ist es eine lange Liste der eigenen positiven und negativen Eigenschaften zu schreiben und diese zu den einzelnen Elementen zuordnen. Ich möchte jedem das Gleiche raten. Diese Übung nennt man “Der Spiegel der Seele”. Es ist wichtig das der Magier sich über seine positiven und negativen Eigenschaften klar ist. Da diese bei jedem unterschiedlich sind. Dadurch das man sie zu den einzelnen Elementen zuordnet wird einem klar, welcher inneren Stimme man mehr Aufmerksamkeit widmet. Unser Denken und die innere Stimme beeinflusst direkt unsere Energie, und daher auch unseren Hormonspiegel. Es ist bekannt, dass wenn man Angst hat, das Herz anfängt heftiger zu schlagen. Oder wenn man langzeitig Stress hat, Magengeschwüre bekommt. Die Dinge funktionieren auch umgekehrt. Lachen, gute Laune und positive Eigenschaften können zur Wunderheilung führen. An dieser Stelle möchte ich ihnen das Buch "Erfahrungen eines Dummkopfes, der den Schlüssel zum Erfolg fand und die Brille los wurde” von “Mirzakarim Sanakulovič Norbekov”.

Ich kenne viele Menschen, die sich seit Jahrzehnten mit Magie oder Yoga befassen und nichts erreicht haben. Und ich kenne viele Menschen, die sich Meditation, Yoga oder Magie nur ein paar Jahre widmen und die viel erreicht haben. Der Schlüssel ist zu sich selbst aufrichtig zu sein und sich einen Spiegel zu stellen. Es ist nicht einfach. Oft ist es sehr schmerzhaft. Ein weiterer Schlüssel ist langzeitige Klarheit und Disziplin.

Zum Schluss führe ich eine bekannte indische Geschichte an:

Ein Schüler fragt seinen Meister: “Was soll ich machen, um Erleuchtung zu erreichen?”
Der Meister antwortet: “Jeder macht das, was ihm Freude bringt. Mach, dass dir Disziplin Freude bringt und die Erleuchtung verfehlt dich nicht.”

Jeder Mensch wird auf eine andere Weise belohnt. Die inneren Stimmen und ihre Beherrschung bestimmen, womit und wieso wir uns belohnen. Nur wenigen Menschen ist es bewusst, dass man die Art der Belohnung ändern kann und sie relativ ist.
Es ist nicht etwas, das uns von Geburt an gegeben ist, sondern etwas, das wir uns selber, allmählich, mit Hinsicht auf unsere Erziehung und Kenntnisse einreden. Jemand kann sich mit Alkohol, Rauchen, Frauenhäuser besuchen oder Drogen belohnen. Derselbe Mensch kann sich aber auch mit Meditation, Lesen von geistiger Literatur, Sport oder gutem Essen belohnen. Es hängt nur davon ab, wie gut man sich selbst kennt und in wie weit man begriffen hat, wer man eigentlich ist und woher manche Impulse kommen.

“Amen”

“Om, So Ham”

Wer sucht, der findet!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Wir laden Sie herzlich dazu ein unsere Webseiten zu durchstöbern.

Haben Sie Liebeskummer und wissen nicht, wie es weiter gehen soll? Vielleicht sind Sie auch mit etwas konfrontiert worden, was Sie nicht für möglich halten konnten: „Fluch, Dämonen“? Vielleicht wollen Sie einen Blick in die Zukunft werfen oder brauchen Antworten auf Ihre Fragen?

Weiße Magie Zentrum

Finden Sie Ihr Gleichgewicht, Ruhe und neue Impulse in unseren geweihten Räumen. Bei uns finden persönliche Beratungsgespräche wie auch Meditationsseminare und Vorlesungen über weiße Magie, Voodoo und Spiritualität in regelmäßigen Abständen statt.

Wenn der Körper, der Geist, die Gedanken und Seele in Einheit sind kann man Großes vollbringen.

Daghan-Malenky GmbH
Marion Daghan-Malenky
Weiße Magie
Espenauer Straße 10
342 46 Vellmar
Deutschland

Telefon: +49 (0)561 9499 6625
Fax: +49 (0)561 9491 8752
Telefon: +49 (0)561 8409 3717

Mobil: +49 (0)160 6246 729
magierindamona@me.com